veranstaltung

Kompaktes Automatisierungssystem

LTI präsentiert auf der SMART mit dem SystemOne CM ein Automatisierungssystem, das eine IPC-basierte Steuerung, eine Sicherheitssteuerung, eine zentrale Versorgungseinheit und Mehrachsregler perfekt integriert.

LTI bietet mit dem SystemOne CM ein optimales Automatisierungssystem mit einfacher Handhabung.

LTI bietet mit dem SystemOne CM ein optimales Automatisierungssystem mit einfacher Handhabung.

Drei Punkte sind es, die SystemOne CM zum kompaktesten Automatisierungssystem seiner Klasse machen: Die Integration der Safety-Steuerung in den Motion Controller, die Integration eines 500 W Schaltnetzteils in die Versorgungseinheit und der Einsatz von Doppel- und Dreiachsreglern mit Spitzenströmen bis 96 A. Möglich wird dies durch modernster Technologien wie z. B. ASICs im Steuerteil der Antriebsregler, dem neuen Aufbaukonzept für die Endstufen und einem Schaltnetzteil mit extrem hohem Wirkungsgrad. Das reduziert den Platzbedarf um ca. 40 % gegenüber herkömmlichen Mehrachssystemen, verringert den Materialeinsatz und auch die Kosten.

Eine zentrale, skalierbare Versorgungseinheit bis 22 kW sowie der DC-Verbund für Leistung und 24 V über ein frontseitig ausgeführtes Schienensystem gewährleisten einfache Montage und geringsten Verkabelungsaufwand. Die Achsregler sind mit skalierbaren Sicherheitsoption ausgestattet: Von STO gemäß PLe, Kat 4 bzw. SIL3 oder Einzelachsüberwachung bis hin zur achsübergreifenden Bewegungsüberwachung ist alles möglich.

Gemeinsame Datennutzung

Die Integration der Sicherheitssteuerung in die Motionsteuerung bietet außerdem den Vorteil, Daten gemeinsam zu nutzen. Beide Steuerungen kommunizieren über einen gemeinsamen Datenpool und erweitern so die Funktionalität wie Flexibilität enorm und erlauben sehr kurze Reaktionszeiten. Die einfache Handhabung des Systems erfolgt über das CODESYS 3 basierende, zentrale Entwicklungstool MotionCenter. Neben der Konfigurationsmöglichkeit der Antriebssysteme und der systemweiten Diagnose bietet das MotionCenter auch das integrierte Tool Safetymanager. Der Anwender verbindet sich via Ethernet über die zentrale Steuerung und hat Zugriff auf alle Komponenten des Systems. Skalierbare Rechenleistung, kombiniert mit den verschiedenen Technologiefunktionen der Bewegungssteuerung, bietet dem Anwender ein optimales Spektrum für wirtschaftliche Systemlösungen.

Halle DC, Stand 204

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land