anwenderreportage

Trisoft PRO.FILE: 77 % weniger Konstruktionszeit dank PLM-Einsatz

Digitalisierung ist für einen weltweiten Technologieführer mit Tochterunternehmen und Vertriebsgesellschaften auf allen fünf Kontinenten ein wichtiges Thema. Denn je mehr Informationen digital und zentral vorliegen, desto fließender gestaltet sich eine länderübergreifende Zusammenarbeit. Bei der Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH wurden die softwaretechnischen Weichen für ein produktives Miteinander mit der Einführung von PRO.FILE gestellt. Trisoft begleitete die Implementierung der PLM-Software als technischer Partner.

Funktionen von PRO.FILE.

Funktionen von PRO.FILE.

Shortcut

Aufgabenstellung:
Dokumentenmanagement und Produktdatenmanagement in einer Anwendung firmenübergreifend zu verbinden.

Lösung:
Trisoft installierte PRO.FILE.

Nutzen:
Verbesserte Datenflüsse, gesteigerte Datenqualität, Eliminierung von Dubletten, nachvollziehbares Änderungsmanagement.

Anlagen für Beregnung, Separation, Gülletechnik sowie Abwassertechnik im nicht landwirtschaftlichen Bereich sind das Hauptgeschäft der 1930 gegründeten Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH mit Sitz in Voitsberg. Das Unternehmen verwaltet Stücklisten und CAD-Daten aus der Konstruktion schon seit einigen Jahren mit einer Software für Product Lifecycle Management (PLM). Technischer Partner ist die Trisoft Informationsmanagement Gmbh aus Seiersberg, die das System PRO.FILE des Karlsruher Anbieters Procad bei Bauer installiert hat. Sie übernahm zugleich die optimale Abstimmung zwischen Anwendern, Prozessen und Produkten. Mittlerweile arbeiten 250 Personen mit der Plattform.

Beregnungssystem vom Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH.

Beregnungssystem vom Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH.

Christian Bucher
IT-Leiter bei der Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH

„Mit PRO.FILE haben wir das für uns richtige System gefunden und mit Trisoft einen verlässlichen Partner für eine erfolgreiche Implementierung.“

Daten und Dokumente untereinander teilen

Denn je mehr Informationen digital und zentral vorliegen, desto höher ist die Transparenz, desto besser können Daten und Dokumente zwischen einzelnen Konzernbereichen und Beschäftigten geteilt werden, auch wenn diese gar nicht am selben Ort sitzen. Dabei geht es nicht nur um rein technische CAD-Modelle und -Zeichnungen, sondern um alle Unterlagen, die im Zusammenhang mit der Konstruktion und Fertigung einer Anlage von Bauer stehen: Patente, Eingangsrechnungen, E-Mails und Verträge, also allgemeine kaufmännische Dokumente, ferner das Vorlagenmanagement (ISO) etc.

Als österreichisches Competence Center für PRO.FILE kann Trisoft mit seiner PLM-Lösung genau diese Vielfalt darstellen. PRO.FILE deckt alle Funktionen eines Dokumentenmanagementsystems mit ab – eine PLM/DMS-Lösung für die Aufbewahrung, Zusammenführung und Archivierung technischer Daten und Unterlagen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. „Es kam uns darauf an, Dokumentenmanagement und Produktdatenmanagement in einer Anwendung firmenübergreifend zu verbinden“, erklärt Christian Bucher, IT-Leiter bei der Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH. „Mit PRO.FILE haben wir das für uns richtige System gefunden und mit Trisoft einen verlässlichen Partner für eine erfolgreiche Implementierung“, lobt er.

Digitale Ablage von Belegen räumt mit Dubletten auf

So hat der Anlagenbauer mit der PLM/DMS-Lösung eine abteilungsübergreifende Dokumentenablage und Belegarchivierung realisiert, und zwar für sämtliche Belege: Ein- sowie Ausgangsrechnungen, Frachtdokumente usw. Die zentrale Ablage deckte rasch gleichartige/doppelte Artikel auf, die somit eliminiert werden konnten. Trisoft hat für die Bauer GmbH ferner eine parametergesteuerte Artikelsuche eingerichtet. Dadurch werden, wenn der gesuchte Artikel nicht auffindbar bzw. vorrätig ist, in PRO.FILE automatisch ähnliche Teile vorgeschlagen. Die Effizienzsteigerung durch die zentrale Ablage gerade für die Konstruktionsabteilungen ist enorm: Dank der nun leichten Auffindbarkeit aller relevanten Informationen und Daten hat sich die Konstruktionszeit in einigen Bereichen um bis zu 77 Prozent reduziert.

Einheitliche Dokumente erstellt Bauer durch ein neues Vorlagenmanagement. Sämtliche Vorlagen werden an zentraler Stelle verwaltet, Zugriffsrechte und ein hinterlegter Workflow bestimmen, wer sie bearbeiten darf bzw. freigeben muss. Durch Versionierung können alle Änderungen nachvollzogen werden. Für den Anwender ist deutlich erkennbar, welche Vorlage die aktuell gültige ist.

Im Änderungsmanagement werden Ursache und Wirkung nachvollziehbar

Basierend auf der zentralen Dokumentenablage starten bei dem Anlagenbauer integrierte Prüf- und Freigabeprozesse. Im Falle von Rechnungen enden diese in einer automatisierten Verbuchung im ERP- und Buchhaltungssystem. Workflowtechniken zur Prozessgestaltung, Vorlagen, fertige Arbeitsabläufe, Cockpits, Reports und Menüs zur Bedienung, Überwachung und Steuerung von Prozessen verdichten sich bei PRO.FILE in vorkonfigurierten Anwendungspaketen. Sie stellen für die Bauer GmbH den besonderen Nutzen der PLM/DMS-Lösung dar. Aufbauend auf den Produktdaten, Dokumenten und Prozesssteuerungsinformationen in PRO.FILE standardisiert das Paket „Änderungsmanagement“ den Änderungsprozess, automatisiert die Dokumentation, formalisiert den Entscheidungsprozess und stellt Prozesstransparenz sicher – Ursachen und Wirkung werden nachvollziehbar.

Bei Terminabweichungen greift ein integriertes Eskalationsmodell. Der aktuelle Status einer Änderung ist über ein Cockpit einsehbar, die Dokumentation und ein Änderungsbericht (Engineering Change Notification) werden automatisch erstellt. Dadurch können Projektbeteiligte auch Durchlaufzeiten und Reaktionszeiten überwachen.

Synchronisation von Stücklisten

Um Produktionsprozesse im Maschinen- und Anlagenbau möglichst fehlerfrei zu gestalten, sollten Stücklisten im ERP-System die gleiche Struktur aufweisen wie im CAD/PLM-Umfeld. Beide IT-Systeme müssen also synchronisiert werden. Dies übernimmt die PLM-Software, indem sie Stücklisten automatisch vom CAD/PLM ans ERP übergibt. Artikel und Stücklisten im ERP werden dadurch prozessgesteuert und automatisch angelegt sowie permanent aktualisiert.

„Die erfolgreiche Einführung von PRO.FILE durch Trisoft hat uns in die Lage versetzt, unsere internen Abläufe zu verbessern und die Datenqualität zu steigern. Dies hat uns auch während der Corona-Pandemie sehr geholfen. Wir haben konstruktive Strukturen firmenübergreifend vereinheitlicht und arbeiten heute wesentlich effizienter. Durch die Koppelung mit unseren bestehenden Softwarelösungen haben wir nun ein perfektes Datenmanagementsystem“, fasst Christian Bucher abschließend zusammen.

Infos zum Anwender

Die Bauer Group mit Hauptsitz in Voitsberg entwickelt, produziert und vertreibt innovative Abwasser- und Bewässerungstechnologie. Das 1930 gegründete, heute global agierende Unternehmen ist auf allen fünf Kontinenten mit Tochterunternehmen und Vertriebsgesellschaften vertreten. Bauer Beregnungsanlagen bewässern rund 2,5 Millionen Hektar auf der ganzen Welt, 60.000 Güllefässer und zahlreiche Separatoren, Pumpen und andere Abwasserprodukte sind international im Einsatz. www.bauer-at.com

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land