80.000 km ohne Wartung

Mit ihrer einzigartigen Kombination aus hoher Dynamik und mechanischer Robustheit bieten die modularen Systeme der Rollon Speedy Rail maximale Effizienz auch in schwierigeren Umgebungen – perfekt für eine Vielzahl an Automatisierungsaufgaben im Maschinen- und Anlagenbau.

Dynamisch, robust und belastbar: Die Rollon Speedy Rail ist als Linearführung sowie als Linearachse erhältlich
Bild: Rollon GmbH

Dynamisch, robust und belastbar: Die Rollon Speedy Rail ist als Linearführung sowie als Linearachse erhältlich Bild: Rollon GmbH

Ob Automobilmontage, Schweißlinien, Holzbearbeitung oder Verpackungsindustrie: Oft sind gleichzeitig hohe Geschwindigkeiten und Beschleunigungen sowie eine große Tragfähigkeit gefordert – und das bei anspruchsvollen Arbeitsumgebungen. Genau für derartige Einsätze hat Rollon die Speedy Rail entwickelt. Die modularen Linearsysteme zeichnen sich durch eine extreme Dynamik, hohe Verschleißfestigkeit sowie starke Belastbarkeit aus und gewährleisten auch in feuchter, schmutziger, abrasiver oder korrosiver Umgebung einen höchst zuverlässigen und besonders ruhigen Betrieb. Dabei geht der Speedy Rail so schnell nicht die Puste aus: Bis zu 80.000 km bewältigen die Schienen mühelos, ohne dass ein Wartungstechniker Hand anlegen muss. Das reduziert Maschinenstillstandzeiten, steigert die Produktivität und sorgt für Kostenersparnisse.

Geringe Betriebskosten durch Wartungsfreiheit

Bei der Speedy Rail handelt es sich um selbsttragende und selbstausrichtende Schienen aus stranggepresstem Aluminium sowie einem Laufwagen auf Rollenbasis. Dank ihrer speziellen Struktur mit hohlen Querschnitten und der Aluminiumlegierung mit gehärteter, eloxierter Oberfläche können die Systeme hohe Biege- und Torsionskräfte aufnehmen. Das sorgt für optimale Stabilität, minimale Durchbiegung und höchste Zuverlässigkeit. So können Gantry-Konstruktionen mit Tragzahlen von bis zu 3.000 kg aufgebaut werden. Die Läufer sind mit staubgeschützten kunststoffüberzogenen Stahlrollen (V-förmig oder zylindrisch) ausgestattet, die resistent gegen Verunreinigungen und Schadstoffe sind. Die Speedy Rail muss weder gewartet noch geschmiert werden.

Hohe Dynamik, lange Verfahrwege

Widerstandsfähigkeit und Zuverlässigkeit gehen bei der Speedy Rail Hand in Hand mit Schnelligkeit und einfacher Montage. Die Systeme erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 15 m/s bei Beschleunigungen von bis zu 10 m/s2 – und machen damit ihrem Namen alle Ehre. Bis zu 7.500 mm Länge können in einem Stück hergestellt werden. Bei Bedarf lassen sich mehrere Schienensegmente miteinander verbinden. Dabei sind der Gesamtlänge der Verfahrwege keine Grenzen gesetzt. Die Verbindungen erfolgen über Schwalbenschwanzklemmen, Bohr- oder Schweißarbeiten sind nicht erforderlich.

Flexible Automationskomponenten

Die Speedy Rail kann sowohl als Linearführung oder mit einem Riemen- bzw. Zahnstangenantrieb als Linearachse verwendet werden. Dank ihrer hohen Dynamik und Belastbarkeit eignen sich die Lineareinheiten ideal zum Aufbau von 2- oder 3-achsigen kartesischen Systemen und kommen unter anderem in Schweiß- oder Blechschneideanlagen sowie Press- und Stanzmaschinen zum Einsatz. Auch Holzbearbeitungs-, Lackier- und Keramikbearbeitungsmaschinen sowie Marmorbohrwerke und Automotive-Anwendungen lassen sich mit den schnellen, robusten und fettfreien Linearkomponenten optimal automatisieren. Das modulare System gewährleistet dabei maximale Flexilität und Gestaltungsfreiheit.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land