branchengeschehen

Mit Industrie 4.0-Software auf das Podest

Copa-Data errang den ersten Platz beim Österreichischen Exportpreis 2017 und wurde von Microsoft zum globalen Microsoft Partner of the Year in der Kategorie „Internet of Things (IoT)“ gekürt.

Bei der Exporters´ Nite in Wien ging Platz 1 des Österreichischen Exportpreises 2017 in der Kategorie Information und Consulting an den Salzburger Softwarehersteller Copa-Data. Im Bild: Stefan Reuther, CSO (links) und Phillip Werr, CMO/COO.

Bei der Exporters´ Nite in Wien ging Platz 1 des Österreichischen Exportpreises 2017 in der Kategorie Information und Consulting an den Salzburger Softwarehersteller Copa-Data. Im Bild: Stefan Reuther, CSO (links) und Phillip Werr, CMO/COO.

Copa-Data konnte zenon, die modular aufgebaute, integrierte Steuerungs-, Visualisierungs-, Leit- und Auswertesoftware als eines der führenden internationalen Softwareprodukte etablieren. Bis dato wurden rund 100.000 Installationen der Software in 90 Ländern der Erde realisiert. Dafür erhielt das Unternehmen den Österreichischen Exportpreis Gold in der Kategorie Information und Consulting.

Johannes Petrowisch, Global Partner & Business Development Manager bei Copa-Data empfängt in Washington den 2017 Microsoft Internet of Things (IoT) Partner-Award von Ron Huddleston, Corporate Vice President, One Commercial Partner, Microsoft Corp.

Johannes Petrowisch, Global Partner & Business Development Manager bei Copa-Data empfängt in Washington den 2017 Microsoft Internet of Things (IoT) Partner-Award von Ron Huddleston, Corporate Vice President, One Commercial Partner, Microsoft Corp.

Der Gewinn des 2017 Microsoft Partner of the Year Awards basiert auf einer IoT-Anwendung von Copa-Data, die Anlagenbauer mithilfe des technologischen Zusammenspiels zwischen zenon und Microsoft Azure fit macht für die Digitalisierung in der Industrie.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land