Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Vom Papier zu den Bits – „Physical meets Digital“

: Berkeley


Digitalisierung ist DAS Thema, das Unternehmen in diesen Zeiten bewegt. Dabei hat zum Beispiel jedes vierte Unternehmen laut der jüngsten Studie des Branchenverbandes Bitkom noch keine einzige Akte digitalisiert. Wie der Übergang von der physischen Aktenwelt in das digitale Zeitalter gelingen kann, zeigt Iron Mountain im Rahmen seiner Webinar-Reihe „Physical meets Digital“.

Interessierte können sich kostenfrei für die im November und Dezember vorwiegend in Englisch, teils in Deutsch stattfindenden Webinare, Diskussionspanels und Q&As anmelden. Dieses virtuelle Forum ermöglicht den Austausch mit Branchenexperten und informiert über Risiken bei der Speicherung und Nutzung physischer sowie digitaler Informationen. Mit nur einer Registrierung erhält der Teilnehmer Zugang zu sämtlichen Trendthemen im Informationsmanagement, und kann sich eine individuelle Agenda zusammenstellen – damit der Sprung ins digitale Zeitalter gelingen kann.

Information und Anmeldung
  • flag of de Berkeley Kommunikation GmbH i.Gr.
  • Landwehrstraße 61
  • D-80336 München
  • Tel. +49 89 747262-10
  • www.berkeley.global


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren