Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


PACTware Live-Training

: Vega


120 interessierte Besucher nutzten die diesjährigen PACTware Live-Trainings vom 9. bis zum 12. Oktober 2018 in Wien, Linz, Burghausen und Innsbruck zum regen Austausch. Von den Experten acht namhafter PACTware-Mitgliedsfirmen erfuhren sie bis ins Detail, wie sie mit der universellen Bediensoftware PACTware ihre Geräte effizienter bedienen. Dabei präsentierten sich die Veranstalter – von der Infobroschüre bis zur Demowand – rundum im neuen PACTware-Design.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/17357/web/Abb-1.jpg
Wien, Linz, Burghausen und Innsbruck waren die vier Stationen des diesjährigen PACTware-Live-Trainings in Deutschland und Österreich.

Wien, Linz, Burghausen und Innsbruck waren die vier Stationen des diesjährigen...

Im 17. Jahr seines Bestehens hat sich PACTware ein umfangreiches optisches Update gegönnt und zeigte sich zur diesjährigen Roadshow im frischen, geometrischen Design. In vier jeweils halbtägigen Live-Trainings zeigten die Vertreter von acht Mitgliedsfirmen einmal mehr praktische Möglichkeiten auf, um mit der universellen Software die Gerätebedienung effizienter zu gestalten. Der zentrale Fokus lag auf der Benutzerfreundlichkeit in konkreten Anwendungsfällen. Daneben adressierten die Vortragenden neue Themenfelder wie Industrie 4.0, IIoT, Cloud-Lösungen und FDI.

PACTware vereinfacht und beschleunigt die Arbeit mit verschiedensten Feldgeräten erheblich. Mithilfe von Notebooks und mobilen Geräten wurde dies an einer Demowand besonders deutlich: Ganz gleich, ob im Einsatz mit HART, Profibus, Profinet oder IO-Link. Sowohl Punkt-zu-Punkt- als auch Netzwerkverbindungen und Wireless-Zugriffe kamen zur Sprache.

Neben der Einbindung von DTMs lag ein Schwerpunkt auf der Nutzung von FDI-Device Packages in PACTware. Auch Anwendungen zur Anbindung von Cloud-Lösungen wurden vorgestellt.

Begleitend zu den Präsentationen und Demo-Shows ließen es sich die teilnehmenden Firmen nicht nehmen, in kleinen Produktausstellungen ihr Anwendungsportfolio zu zeigen. Vertreten waren in diesem Jahr die Mitgliedsunternehmen Bürkert, CodeWrights, Krohne, Pepperl+Fuchs, Softing, Turck, Vega und wetcon. Vor Ort konnten sie in manche spezielle Anwendungsfrage auf persönlichem und direktem Wege Licht bringen.

Wien, Linz, Burghausen und Innsbruck waren die vier Stationen des diesjährigen PACTware-Live-Trainings in Deutschland und Österreich.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Ind Software

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren