Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Online-Parameter übersichtlich darstellen

: B&R


In der neuen Version R4.2 der Automatisierungsplattform APROL steht ein leistungsfähiges und komfortables Managementsystem für Online-Parameter zur Verfügung. Im APROL DisplayCenter werden Online-Parameter übersichtlich dargestellt und erleichtern die Inbetriebnahme von Mess- und Regelkreisen. Online-Parameter können per Drag-and-drop auf andere Anlagen übernommen werden.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18146/web/BnR_PR_18098_Online-Parameter-Management_cmyk_print.jpg
Online-Parameter übersichtlich darstellen und per Drag-and-Drop auf andere Anlagen übertragen.

Online-Parameter übersichtlich darstellen und per Drag-and-Drop auf andere...

Verschiedene Ansichten ermöglichen eine übersichtliche Darstellung und unkomplizierte Änderung der Online-Parameter. Die Faceplate-Ansicht bietet eine gut strukturierte Bedienoberfläche. In der Control-Module-Ansicht wird die Systemlogik dargestellt. Mittels Listendarstellung können Parameter eingegeben und gleichzeitig Control-Module aktiviert werden. Je nach Anforderung kann die passende Ansicht gewählt oder zwischen den Ansichten gewechselt werden.

Parameter übertragen

Mit den neuen Bediendialogen lassen sich die Parameter nicht nur besser darstellen, auch bereits vorhande-ne Online-Parameter können auf andere Messstellen übertragen werden. Für eine lückenlose Nachverfolgbarkeit wird bei der Rückführung von Online-Parametern in das APROL-Projekt-Engineering-Tool CaeManager, automatisch eine neue Version mit dem Kommentar Online-Parameter importiert erstellt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Prozessleittechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren