Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue e-ketten Lösung für lange Wege

: igus


Die Automatisierung der Produktion wächst im Zuge der Industrie 4.0 stetig an und verlangt immer mehr nach neuen sicheren und platzsparenden Energieführungslösungen. Daher hat Igus mit der plane-chain jetzt ein innovatives Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten entwickelt. Mit einer auf der Seite liegenden e-kette in einer neuen speziell entwickelten Führungsrinne, sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und Datenversorgung.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/17172/web/PM5218-1.jpg
Die plane-chain: Neues sicheres Energiekettensystem mit konvexer Spezial-Rinne für schnelle Geschwindigkeiten in der Automatisierung.

Die plane-chain: Neues sicheres Energiekettensystem mit konvexer Spezial-Rinne...

Ein Blick in die moderne Produktion zeigt: Ohne Roboter geht es nicht. Insbesondere in der Automobilindustrie sind sie anzutreffen. Sei es als Linear-, Portal- oder Industrieroboter, der auf der 7. Achse verfährt. Auf engstem Raum und bei langen Verfahrwegen müssen sie stets zuverlässig und schnell arbeiten. Hier sind eine sichere Energie- und Datenversorgung gefragt. Für höchste Ausfallsicherheit in Anwendungen mit hohen Geschwindigkeiten und Zykluszahlen hat Igus jetzt mit der plane-chain ein neuartiges Energiekettensystem für die Automatisierung entwickelt.

In dem neuen Konzept des motion plastics Spezialisten wird eine Energiekette flach auf der Seite liegend in einer Spezial-Rinne geführt. Der Vorteil hierbei: der Konstrukteur spart durch die geringe Bauhöhe Platz. Die konvexe Wannenform der Rinne lässt die e-kette der Serie E6 sicher in zwei vertieften Kanälen verfahren. Die Edelstahlrinne sorgt mit ihrem geringen Reibfaktor für eine lange Lebensdauer der Kette. Zur zusätzlichen Geräuschdämmung des Systems kann eine spezielle Kunststoff-Dämmschicht auf der Rinnenaußenseite zum Einsatz kommen. Dank der leichten Komponenten lässt sich die e-ketten-Lösung z. B. bei Portalrobotern einfach unter der Decke befestigen.

Sicherer Schutz dank kompletter Umhausung

Auf Kundenwunsch ist die plane-chain auch komplett eingehaust erhältlich. So können keine Gegenstände von außen eindringen, womit die Betriebssicherheit deutlich erhöht wird. Neben den Einsatzmöglichkeiten der plane-chain für die Automatisierung, eignet sich das neue Konzept in geschlossener Form auch für die Energiezuführung auf Kranen. Hier können
Leitungen und e-ketten innerhalb der korrosionsfreien Rinnen vor schweren Beschädigungen durch Wind und Wetter geschützt werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Versorgungstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren