Robert Ganglberger Floating Moving Device: Flexible Mitnehmeranbindung

Um bei besonders langen Verfahrwegen Ungenauigkeiten oder Verschleiß auszugleichen, bietet Tsubaki Kabelschlepp mit dem Floating Moving Device eine flexible Mitnehmeranbindung.

Um bei besonders langen Verfahrwegen Ungenauigkeiten oder Verschleiß auszugleichen, bietet Tsubaki Kabelschlepp mit dem Floating Moving Device eine flexible Mitnehmeranbindung.

Bei Anwendungen mit erhöhtem seitlichem Versatz – wie z. B. in industriellen Anlagen mit langen Verfahrwegen – kann es zu starken Querbelastungen der Energiekettenführungen kommen. Um Ungenauigkeiten der Kanalausrichtung oder evtl. Verschleiß der Rollen auszugleichen, schafft das Floating Moving Device von Tsubaki Kabelschleppeine eine flexible Verbindung zwischen der Energiekette und dem Mitnehmerarm einer Anlage. Einfache Anschluss- und Montagemöglichkeiten reduzieren die Produktions-, Wartungs- und Instandhaltungskosten. In Verbindung mit dem Steel Guide System (TKSG) lässt sich der Verschleiß des rollengeführten Systems minimieren. Anwendungsfelder sind u. a. Krananlagen in Seewasserumgebung und Materialhandling- oder Schüttgutapplikationen.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land