Mitsubishi Electric GT2104: Neues Kompakt-HMI mit erweitertem Funktionsumfang

Mitsubishi Electric erweitert die GOT2000 Serie um ein neues Kompakt-HMI mit Farbdisplay. Das GT2104 überzeugt mit erstklassiger Visualisierung und erweitertem Funktionsumfang und bedient eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten. Das 4,3 Zoll große hochauflösende TFT-Display mit Breitbildformat kann über 65.000 Farben abbilden. Damit wirken Bildschirmelemente realer denn je – für höchsten Bedienkomfort.

Das neue kompakte GT2104 bietet einen erweiterten Funktionsumfang für viele Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen. Das 4,3 Zoll große hochauflösende TFT-Display kann über 65.000 Farben abbilden.
(Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.)

Das neue kompakte GT2104 bietet einen erweiterten Funktionsumfang für viele Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen. Das 4,3 Zoll große hochauflösende TFT-Display kann über 65.000 Farben abbilden. (Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.)

Die kostengünstige Einstiegslösung umfasst Funktionen, die bisher höherpreisigen Produkten vorbehalten waren, wie etwa Datenerfassung, Mehrkanalbetrieb, Benutzeridentifikation, Backup-/Restore-Funktion und Mitsubishi Electrics „FA Transparent“-Funktion für vereinfachte Inbetriebnahme von industriellen Automatisierungssystemen. Das GT2104 wurde als preiswerte Alternative insbesondere für solche Fälle entwickelt, in denen Nutzer bislang aus Kostengründen lediglich auf ein monochromes HMI zurückgegriffen haben. Mit hochkompakter Bauform eignet sich das HMI für den Einsatz auf engstem Raum. Dabei geht das hochauflösende 480 x 272 Pixel und 4,3 Zoll große Display in puncto Nutzerfreundlichkeit oder Lesbarkeit keine Kompromisse ein.

Das hinterleuchtete Display garantiert eine deutlich klare Darstellung der Bildschirmelemente wie Graphen, Zähler und Schalter. 65.536 Farben sorgen für eine naturgetreue, realistische Abbildung und damit für höchste Anwenderfreundlichkeit. Für ein Plus an Flexibilität lässt sich das GT2104 neben der standardmäßigen horizontalen Ausrichtung auch vertikal verwenden, sodass auch der Einsatz in Applikationen mit sehr begrenztem Einbauraum möglich ist.

Umfangreiche Anbindungsmöglichkeiten

Das GT2104 verfügt standardmäßig über eine Vielzahl an Anbindungsmöglichkeiten, darunter Ethernet-, USB- und serielle Schnittstellen (RS422/485 und RS232) sowie einen SD-Karten-Steckplatz. Diese werden durch mehrere einzigartige Funktionen ergänzt, durch die sich das GT2104 weiter von vergleichbaren HMIs am Markt absetzt. Mitsubishi Electrics „FA Transparent”-Funktion ermöglicht Nutzern die Anbindung eines PCs an das GT2104 und darüber die transparente Vernetzung an angeschlossene Automatisierungsgeräte. Dadurch lassen sich Einrichtung, Programmierung, Überwachung, Anpassung und Tests dieser Komponenten vereinfachen, die häufig schwer zugänglich in Schalttafeln oder Anlagen verbaut sind.

Über die Mehrkanalfunktion können gleichzeitig zwei unterschiedlichen Automatisierungskomponenten über ein GOT HMI via Ethernet oder serieller Schnittstelle verbunden sein. Zudem ermöglicht die Datenloggerfunktion ein einheitliches Datenmanagement von an das GOT angeschlossenen SPS-Steuerungen und Temperaturreglern. Die Daten stehen somit für eine spätere Analyse zur Verfügung. Die Backup-/Restore-Funktion erlaubt das Speichern von Parametern und Programmen angeschlossener Komponenten wie SPSen und Umrichter auf einer SD-Karte. Kommt es bei einer Komponente zu einem Problem oder muss ein neues Gerät installiert werden, lassen sich Programm und Parameter schnell wiederherstellen, ohne dass ein PC angeschlossen werden muss. Auf diese Weise werden Stillstandzeiten minimiert. Angesichts der zunehmenden Bedeutung des Themas Sicherheit und um versehentliche Bedienungsfehler möglichst zu vermeiden, können mit der Bediener-Authentifizierung über Passwörter unterschiedliche Zugriffsrechte für Betrieb und Anzeigeebenen definiert werden.

Mit einem erweiterten Funktionsumfang, optimierter Visualisierung und flexibler Montage ist das GT2104 ein attraktives Einstiegs-HMI für unterschiedlichste Anwendungen der Fabrikautomatisierung. Dazu erfüllt das HMI Schutzart IP67F. Zusätzlich bringt es vielen anderen Applikationen deutliche Vorteile, beispielsweise in der Steuerung von Klimaanlagen, der Beleuchtung in Gebäuden, bei Bezahlautomaten in Parkhäusern, Bestell- und Reservierungssystemen in Restaurants, Bedienoberflächen in medizinischen Versorgungssystemen oder als Systemsteuerung in Solarkraftwerken.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land