Einfach handhabbares Absperrventil

Bei Mensch-Maschine-Interaktionen mit niedrigem Automatisierungsgrad sind Handabsperrventile die erste Wahl für die Steuerung von Druckluft. Mit der Serie VHK-A bietet SMC ein Produkt in 2/2- und 3/2-Wege-Ausführung, dessen Schaltstellung durch Drehen des Drehknopfes um 90 Grad bestimmt wird und unmittelbar an der Position des Drehknopfes erkennbar ist: offen (parallel zum Gehäuse) oder geschlossen (quer zum Gehäuse).

Die manuelle Betätigung des Ventils gelingt im wahrsten Sinne des Wortes im Handumdrehen und kommt ohne SPS- oder elektrisches bzw. pneumatisches Signal aus. Das ist besonders ideal für Laborumgebungen, in denen Prozesse per Hand schnell, häufig und möglichst einfach verändert werden müssen. Die Ausführung als 2/2-Wege-Ventil ist zudem für Druckluft im Vakuumbereich geeignet und erweitert so das Anwendungsspektrum.

Starke Kennzahlen für umfassende Anwendungsfälle

Die Serie VHK-A von SMC verfügt über einen maximalen Betriebsdruck von 1,0 MPa und – im Falle des 2/2-Wege-Ventils – über einen Betriebsdruck von -100 kPa bis 1 MPa. Die erlaubte Umgebungs- und Medientemperatur liegt zwischen 0 und +60° C. Das Gehäuse des Handabsperrventils ist aus Polybutylenterephthalat (PBT-Kunststoff), der Drehknopf besteht aus Polyoxymethylen (POM). An der unterschiedlichen Farbkodierung des Drehknopfs ist erkennbar, ob es sich um die 2/2-Wege- (grau) oder die 3/2-Wege-Variante (blau) handelt. Optional sind beide Varianten auch mit einem roten Drehknopf auswählbar.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land