Die passende Antriebslösung für jede Achse

E steht für Economy: Stöber hat seine Planetengetriebe der Baureihe PE – E steht für Economy – weiterentwickelt: Anwender profitieren von einer sehr wirtschaftlichen Variante der Stöber Planetengetriebe mit deutlich gesteigerter Performance und einer für Stöber typischen Schrägverzahnung, die für geringe Geräuschentwicklung und beste Laufruhe sorgt.

STÖBER Economy-Getriebe PE mit Motoradapter: Damit lassen sich kleinere Stöber- oder auch Third-Party-Motoren anbauen.

STÖBER Economy-Getriebe PE mit Motoradapter: Damit lassen sich kleinere Stöber- oder auch Third-Party-Motoren anbauen.

„Perfekt heißt nicht overengineered und teuer, sondern optimal auf die jeweiligen Kundenanforderungen zugeschnitten“, erläutert Rainer Wegener, Bereichsleiter Management Center Sales bei Stöber. Mit diesem Ziel hat der Antriebsspezialist die zweite Generation der PE-Planetengetriebe weiterentwickelt. Verschiedene Kundenapplikationen bedeuten mitunter auch unterschiedlichste Anforderungen an die Präzision. Dies zeigt sich u. a. in den Branchen Automation und Verpackung. Neben Antrieben für anspruchsvolle Positionieraufgaben mit hoher Dynamik werden gleichzeitig solche benötigt, die sich für Formatverstellungen oder als Zuführantriebe eignen. Und genau diese müssen zu dem insgesamt hohen Qualitätsanspruch der Maschinen hinsichtlich Laufruhe, Spielstabilität und Lebensdauer passen. „Exakt diese Anforderungen erfüllt unsere Economy-Variante“, betont Wegener.

Der encoderlose Lean-Motor mit Effizienzklasse IE5 bildet im Direktanbau mit dem PE Getriebe eine kompakte und wirtschaftliche Einheit.

Der encoderlose Lean-Motor mit Effizienzklasse IE5 bildet im Direktanbau mit dem PE Getriebe eine kompakte und wirtschaftliche Einheit.

Erhältlich ist das PE-Getriebe auch als Zahnstangentrieb kombiniert mit einem Synchron-Servomotor.

Erhältlich ist das PE-Getriebe auch als Zahnstangentrieb kombiniert mit einem Synchron-Servomotor.

Einzigartige Schrägverzahnung

Die PE-Getriebe sind auch weiterhin mit einer Schrägverzahnung ausgestattet – das bietet im Economy-Segment kein anderes Produkt auf dem Markt. Im Vergleich zu den dort üblichen geradverzahnten Getrieben sorgt die Schrägverzahnung für niedrige Laufgeräusche und eine hohe Gleichförmigkeit. Anwender profitieren grundsätzlich von einer sehr wirtschaftlichen und gleichzeitig leistungsstarken Lösung. „Bei der zweiten Generation konnten wir das Beschleunigungsmoment um 45 und das Nennmoment sogar um 50 % steigern. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung in der Performance. Die zweistufige Variante baut zudem kürzer. Damit sind die Getriebe leichter und insgesamt kompakter“, ergänzt Michael Oberländer, Abteilungsleiter der Stöber Getriebeentwicklung.

Weil der Antriebsspezialist die Schnittstellen dieser Economy-Variante an die hochwertigen Planetengetriebe der dritten Generation angeglichen hat, können sowohl im Direktanbau als auch in der Variante mit Adapter kleinere Stöber- oder auch Third-Party-Motoren angebaut werden. Mit dem encoderlosen Lean-Motor bietet Stöber eine äußerst innovative Motorklasse mit Wirkungsgraden bis zu 96 % und damit Effizienzklasse IE5. Dieser Servomotor bildet im Direktanbau mit einem PE-Getriebe eine sehr kompakte und wirtschaftliche Einheit. Verbunden mit den schlanken Antriebsreglern der Baureihen SC6 und SI6 entsteht ein leistungsstarkes System, dessen Komponenten sich mit unterschiedlichsten Stöber-Produkten kombinieren lassen. Der Konstrukteur erhält damit alles aus einer Hand und hat mit Stöber einen praxisorientierten Ansprechpartner mit ganzheitlicher Beratungskompetenz.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land