Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


zenon Days 2018: Der Stand der Digitalisierung

: Copa-Data


Die fortschreitende Digitalisierung verändert radikal die Art und Weise wie wir Produktions- und Versorgungsanlagen sowie Gebäude betreiben und instand halten. Wie die aktuelle Version der industriellen Softwareplattform zenon Anwender in die Lage versetzt, diesen Weg im Spitzenfeld zu gehen und so ihre Betriebe wettbewerbsfähig und zukunftssicher zu halten, ist Thema der zenon Days 2018 in Wien und Fohnsdorf.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15916/web/zenon_Days_Austria_PR_image.jpg
Bei den jährlichen zenon Days bietet Copa-Data Anwendern und Interessenten umfassende Informationen über die neuesten Entwicklungen der Software, ergänzt um verschiedene Aspekte von Implementierung und Nutzung. Zusätzlich stellen einige Partner interessante Anwendungsfälle aus unterschiedlichen Industrien vor. Die zenon Days bieten die Plattform, auf der sich Anwender aus unterschiedlichen Branchen untereinander sowie mit den Produktentwicklern und Industrie-Experten von Copa-Data direkt austauschen können.

Neues Haupt-Release, smarte Energie- und Branchenthemen

Ein wesentlicher Programmpunkt ist die Vorstellung der zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen, die im kommenden Hauptrelease zenon 8.0 die Software bereichern werden. Dazu gehören neben weiteren Verbesserungen der Usability auch Erweiterungen und Optimierungen von Steuerungs- und Analysefunktionalitäten, Performance-Optimierungen und eine neue, flexiblere Lizenzierung. Einen eigenen Schwerpunkt bildet das Thema Energie, das in zenon 8.0 vom Lastmanagement bis zur smarten Gebäudetechnik und einer stark erweiterten Integration von GIS reicht. Die Branchenthemen werden von Anforderungen der Sektoren Energie und Nahrungsmittel beherrscht.

Ein Themenschwerpunkt ist dem Versionswechsel auf zenon Analyzer 3.2 gewidmet. Er macht es Anwendern u. a. mit einem Prediction Model Manager leichter, sich auf die Herausforderungen der vorausschauenden Instandhaltung einzustellen. Ein weiteres Hauptthema ist die Security im Internet der Dinge. Hier stellt Copa-Data die „Defense in Depth“-Strategie und deren Implementierung in zenon vor. In den anwenderorientierten Workshops der
„Engineer’s Kitchen“ bringen Experten von Copa-Data den Besuchern der zenon Days die zenon-Technologie im Detail näher.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren