Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


zenon – eine Lösung für alle Aufgaben

: Copa-Data


Mit der Produktfamilie zenon ist es Adelholzener Alpenquellen heute möglich, alle Aufgabenstellungen in der Produktionsteuerung und -überwachung, im Verbrauchsmanagement, in der Gebäudeleittechnik und in der Wasserver- und -entsorgung zu bewältigen. Dabei zeichnet sich die Lösung durch Flexibilität, Offenheit und Benutzerfreundlichkeit aus.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe166/11451/web/PET-Mehrweg_Verschliesser_2b.jpg
PET-Mehrweg-Verschliesser.

PET-Mehrweg-Verschliesser.

Um das Potenzial der Produktfamilie zenon noch weiter auszuschöpfen, haben Herbert Schrobenhauser, Verantwortlicher für Steuerungs- und Prozessleittechnik bei der Adelholzener Alpenquellen GmbH, und seine Kollegen die Gesamtlösung neu strukturiert, projektiert, erweitert und modernisiert. Eingesetzt wird zenon heute für das Produktionsdaten-Management, das Verbrauchsdaten-Management mit dem zenon Analyzer sowie die Gebäudeleittechnik und die Visualisierung und Steuerung der Kläranlage.

Um ein durchgängiges Look&Feel für effizienteres Arbeiten zu schaffen, haben die Verantwortlichen dabei auch die Bedienelemente und die Bedieneroberflächen vereinheitlicht. „Wir sehen Copa-Data als einen der führenden Anbieter von HMI/SCADA-Systemen und haben uns aus verschiedenen Gründen für die Software entschieden. Dies sind zunächst die Plattformunabhängigkeit und damit die Einsatzmöglichkeit auf verschiedensten Zielgeräten. Zudem ist zenon ein sehr intuitives Werkzeug, das keine Programmierung erfordert. Da die Lösung im Haus von verschiedenen Anwendern genutzt wird – von einem Elektroplaner genauso wie von Mitarbeitern aus der Instandhaltung – ist dies ein entscheidender Pluspunkt. Das reduziert den Schulungs- und Administrationsaufwand erheblich“, erklärt Herbert Schrobenhauser. „Ebenso wichtig war es für uns, mit einem Anbieter zusammenzuarbeiten, der selbst bei anspruchsvollen Aufgaben schnell reagiert und uns unbürokratisch in allen Fragen unterstützt.“

Moderne IT-Plattform, einfache Benutzerverwaltung

Alle Anwendungen laufen heute als virtuelle Maschinen auf VMware, insgesamt sind dies zehn Server mit auf zenon basierenden Anwendungen. Dies sind Applikationen wie ein Liniendiagnose-System, der Brunnen-Server, die Abwasseranlage,
/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe166/11451/web/Produktion_Online_002.jpg
Das Produktionsdaten-Management zeigt unter anderem die Produktionsaufträge auf den verschiedenen Linien, die Zahl der Gutflaschen und den Wirkungsgrad der Anlage an.

Das Produktionsdaten-Management zeigt unter anderem die Produktionsaufträge...

Produktions- und Verbrauchsserver oder auch die Einbruchmeldeanlage für die externen Brunnen. Adelholzener nutzt zudem den zenon Web-Server mit 25 Clients, um die Projekte im Intranet beziehungsweise Internet abbilden zu können. Die Benutzerverwaltung dieser Anwendung ist in das Active Directory integriert. So müssen die Verantwortlichen in der Produktion die Aufgabe, Mitarbeiter anzulegen oder zu löschen, nicht mehr übernehmen, sondern lediglich der IT-Abteilung mitteilen, welche Aufgabe beziehungsweise welche Rolle ein Mitarbeiter innehat. Mitarbeiter können sich so per Single-Sign-On anmelden.

Effiziente Steuerung und Bedienung der Abfüllanlagen

Die Getränke von Adelholzener werden heute auf insgesamt sechs Abfüllanlagen mit einer Abfüllmenge von über 500 Millionen Flaschen pro Jahr produziert: zwei Glas-Mehrweg-, zwei PET-Mehrweg- und zwei PET-Einweg-Anlagen. Im Schnitt füllt Adelholzener mehr als zwei Millionen Flaschen pro Tag ab. Das Produktionsdaten-Management umfasst die Darstellung der Abfülllinien, der Reinigungsanlagen, der Sirupverarbeitung sowie der externen Anbindungen wie z. B. an die Mineralwasser-Tanks, die Gas-Tanks und Dampfanlagen. Die auf zenon basierende Anwendung sammelt alle Daten, die in diesen Anlagen anfallen, und verarbeitet und analysiert diese, um relevante Informationen zusammenzustellen und Erkenntnisse zu gewinnen. Die Verantwortlichen und Schichtleiter können hier z. B. Informationen zur Reinigung, Kurzzeiterhitzung und Sirupverarbeitung, die Start- und Endzeiten der Produktionsläufe einer Fülllinie, die Zahl der Gutflaschen, aber auch die Störungen der Anlage sowie die Stillstandzeiten einsehen. Um den Wirkungsgrad einer Anlage zu errechnen und darzustellen, nutzt Adelholzener „zenon Erweiterter Trend“. Das Modul präsentiert die Daten in Kurvenform mit unterschiedlichen Skalierungen – z. B. den Wirkungsgrad
/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe166/11451/web/Stromverbrauch_je_1000_Fl-1.jpg
Reporting mit dem zenon Analyzer: Adelholzener stellt in diesem Bericht den Stromverbrauch pro 1.000 abgefüllter Flaschen im Jahresverlauf dar. Der Energieverbrauch wird für die PET-Mehrweg-, PET-Einweg- und die Glasflaschen zudem in Energieeffizienzklassen unterteilt.

Reporting mit dem zenon Analyzer: Adelholzener stellt in diesem Bericht den...

einer Anlage für einen Tag, eine Woche oder einen Monat. Alle Daten aus dem Produktionsdaten-Management werden in einer Microsoft SQL-Datenbank abgelegt, sodass auch überlagerte Systeme auf die Informationen aus der Produktion zugreifen können.

Konsequentes Management der Verbräuche

Im Verbauchsdaten-Management sammelt Adelholzener die Daten aller Verbrauchsstellen. Dies umfasst Wasser, Strom, Heizmedien, Chemikalien, Gase und Druckluft. Die Anwendung dient beispielsweise um festzustellen, welcher Tagesverbrauch je Medium vorliegt, bzw. welche Menge an Verbrauchsmedien notwendig ist, um 1.000 Flaschen (Abfüllungen) zu produzieren. Die verantwortlichen Mitarbeiter können sich im Verbrauchsdaten-Management alle aktuellen Daten sowie Kennzahlen anzeigen und sich über das Alarmmanagement in zenon über Grenzwertüberschreitungen oder Störungen informieren lassen. Alle relevanten Verbauchsdaten werden mit einem Zeitraster von einer Minute aufgezeichnet und können somit jederzeit über die Trendanzeige abgerufen werden. Auch das Abwasser, das in die Kläranlage abgeleitet wird, wird in einer Abwasserstatistik grafisch aufbereitet. Den Stromverbrauch, der an ca. 250 Zählern im Unternehmen abgenommen wird, zeichnet Adelholzener für jede Anlage – beispielsweise Kurzzeiterhitzung, Blasmaschine, Füllerblock – in zenon auf. Die Verbräuche an Gas werden pro Tag ausgewertet, die Gasvorräte in den Tanks visualisiert Adelholzener ebenfalls. Anhand der Übersicht für die Gas-Tanks kann der Einkauf den aktuellen Stand des Gas-Vorrats prüfen und entsprechende Nachbestellungen auslösen. Zudem lässt sich Adelholzener z. B. anzeigen, wie hoch
/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe166/11451/web/Tankfarm2_001.jpg
Die Visualisierung des Grundstoff-Tanklagers ist Teil des Produktionsdaten-Managements und zeigt z. B. die jeweiligen Füllstände der Tanks an.

Die Visualisierung des Grundstoff-Tanklagers ist Teil des Produktionsdaten-Managements...

der Druckluftverbrauch in den einzelnen Linien ist. Das Verbauchsdaten-Management speichert die Absolutwerte und arbeitet mit Tagesverbräuchen. Ebenso wie die Produktionsdaten werden auch alle Verbrauchsdaten in einer Microsoft SQL-Datenbank abgespeichert.

Umfassendes Reporting

Für das Verbrauchsmanagement setzt Adelholzener auch den zenon Analyzer ein. Mit dem Tool für Dynamic Production Reporting kann Adelholzener alle relevanten Verbrauchsdaten in ein umfassendes Reporting integrieren. Herbert Schrobenhauser von Adelholzener: „Der zenon Analyzer unterstützt uns optimal dabei, unsere Verbräuche genau zu überwachen und zu erkennen, wo es Schwachstellen gibt und an welchen Stellen wir den Medienverbrauch möglicherweise senken können. Unser Management kann sich zudem einen schnellen Überblick über die aktuelle Verbrauchssituation verschaffen.“

Adelholzener generiert aktuell 14 verschiedene Reports. Zu den wichtigsten Daten, die der Getränkehersteller analysiert und grafisch aufbereitet, zählen die Energie- und Medienverbräuche für die einzelnen Linien (PET-Einweg, PET-Mehrweg, Glas): allem voran Strom, aber auch Wasser (Abfüllwasser, Prozesswasser, Abwasser) und Druckluft (Arbeitsluft, Sterilluft und Blasluft). Alle Verbräuche können über Filtermechanismen als Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreswerte dargestellt werden. Diese Reports können als pdf-Dokument generiert und automatisch an vordefinierte E-Mail-Adressen versandt werden.

Durchdachte Gebäudeleittechnik

Neben
dem Produktions- und Verbrauchsmanagement nutzt Adelholzener zenon auch für die Kläranlage und die Gebäudeleittechnik. Die betriebseigene Kläranlage und deren Klärbecken werden nach kommunalen Regeln mit zenon gesteuert und überwacht. Für die Gebäudeleittechnik bildet zenon das gesamte Werk ab. Mit einem Klick auf das jeweilige Werksgebäude erhält der Anwender detaillierte Informationen zu den eingebundenen Komponenten wie Licht-, Fenster- und Markisensteuerung, Steuerung der Rolltore sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen für den Brandschutz. Zudem kontrolliert der Getränkehersteller auch die Heizungs-, Lüftungs- und Klimaeinrichtungen. Essentiell ist hierbei das Alarmmanagement, um Störungen bei den jeweiligen Anlagen und in den Steuerungen schnell und je nach Klassifizierung der Störung beheben zu können.

Kontinuierliche Optimierung der Leistung

Ziel der Adelholzener Alpenquellen ist es, mit zenon die Produktionsanlagen effizient zu bedienen und zu warten, eine umfassende Kontrolle über die Ist-Leistung und die Medienverbräuche zu bekommen und gleichzeitig die Anlagenauslastung zu optimieren. Herbert Schrobenhauser: „Dieses Ziel haben wir mit zenon erreicht. Dabei gehört es zu unseren Grundprinzipien, die Qualität unserer Produkte zu sichern, und ebenso weitere Leistungspotenziale zu identifizieren, um die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens zu erhalten und zu stärken.“

PET-Mehrweg-Verschliesser.
Das Produktionsdaten-Management zeigt unter anderem die Produktionsaufträge auf den verschiedenen Linien, die Zahl der Gutflaschen und den Wirkungsgrad der Anlage an.
Reporting mit dem zenon Analyzer: Adelholzener stellt in diesem Bericht den Stromverbrauch pro 1.000 abgefüllter Flaschen im Jahresverlauf dar. Der Energieverbrauch wird für die PET-Mehrweg-, PET-Einweg- und die Glasflaschen zudem in Energieeffizienzklassen unterteilt.
Die Visualisierung des Grundstoff-Tanklagers ist Teil des Produktionsdaten-Managements und zeigt z. B. die jeweiligen Füllstände der Tanks an.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Software, Lebensmittelindustrie

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/15751/web/Koetzsch.jpgCoole Cloud-Lösung für die Instandhaltung
Schaltschrankkühlgeräte dürfen nicht ausfallen, denn von ihnen hängt das Funktionieren der gesamten Maschine ab. Über ein IoT Interface kann die Rittal-Kühlgeräteserie Blue e+ reichhaltige Zustandsdaten in die Cloud schicken. Nun bietet eine Smart Maintenance App Betreibern auf einfache Weise sehr weitreichende Möglichkeiten der Überwachung und vorbeugenden Wartung der Anlagen. Was dahinter steckt und wie der Systemanbieter für Schaltschranktechnik damit Maschinenbauunternehmen neue Geschäftsmodelle im Servicebereich eröffnet, erläutert Judith Kötzsch MBA, Abteilungsleiterin Business Development Service International bei Rittal. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren