Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Z-Dichtung für Patchkabel

: Gogatec


Gogatec bietet seine M25 Verschraubungen K-RJ45 mit Z-Dichtung bzw. die Dichtung DRK separat an.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18905/web/Bild_Gogatec_Newsletter.jpg
Gogatec bietet seine M25 Verschraubungen K-RJ45 mit Z-Dichtung bzw. die Dichtung DRK separat an.

Gogatec bietet seine M25 Verschraubungen K-RJ45 mit Z-Dichtung bzw. die Dichtung...

Die Durchführung von vorkonfektionierten RJ45-Patchkabel durch M25- oder M32-Verschraubungen ist an und für sich kein Problem. Allerdings ist das Kabel gegenüber dem Stecker wesentlich dünner. Somit ist der Dichtring der Verschraubung für das Kabel zu groß.

Um dieses Problem zu lösen, bietet Gogatec seine M25 Verschraubungen K-RJ45 mit Z-Dichtung bzw. die Dichtung DRK separat an. Die z-förmig geschlitzte Dichtung wird einfach aufgeklappt und das Kabel durchgeführt. Das ist eine wesentlich günstigere Variante, als die teilbaren Verschraubungen, und ermöglicht darüber hinaus auch eine schnelle Montage. Die Dichtung besteht aus Neopren, entspricht IP 66 und ist für eine Stecker-Diagonale von 18 mm ausgelegt.

http://gogatec.com/pdfs/verschraub/RDR.pdf

SMART Automation
Halle DC, Stand 422

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Smart Automation

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe276/18200/web/im0082045_outdoorScan3.jpgDigital Connectors for Smart Sensors
Intelligente Sensoren bilden im Zeitalter der Digitalisierung längst die Basisbausteine für eine smarte Automatisierung in der diskreten Fertigungs- und Prozessindustrie. Doch so clever die heutige Sensorik auch ist, ohne smarte Connectivity kommt sie nicht ins Rennen. Welche digitalen Connections Sensoren erst so richtig Beine machen und sie bis – wenn gewünscht – in eine Cloud kommunizieren lassen, dazu hat sich x-technik mit den Spezialisten von Sick, Geschäftsführer Christoph Ungersböck, Head of Product Management Rene Pfaller und Leitung Marketing Martina Hubert unterhalten und deren neuesten Innovationen dazu aufgespürt. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren