Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


WineAid zum 10jährigen Bestehen: Unterstützung von WM-Schwimmerin

: Ing. Karl Pichler


WineAid ist eine private, gemeinnützige Spendeninitiative, die sich seit 2009 für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Österreich einsetzt. Durch das Sammeln von Spenden bei Charities, Fundraising, Firmenkooperationen und den Verkauf von eigens produziertem Wein bzw. durch die Versteigerung namhafter Spendenweine unterstützt WineAid dringend nötige Therapie-Maßnahmen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18718/web/PR_10_Jahre_WineAid.jpg
Nach dem Motto „Helfen mit Genuss“ kann jeder – ob Privatperson oder Unternehmen – die Initiative auch durch den Kauf der WineAid-Weine unterstützen. Damit werden essentielle Therapie-Maßnahmen von Schützlingen der Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer, der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und der Österreichischen Sporthilfe finanziert. Letztere fördert damit beeinträchtigte Nachwuchssportler wie die erfolgreiche Schwimmerin Janina Falk. Die 16-Jährige Behindertensportlerin Janina Falk ist ÖBSV Nachwuchssportlerin des Jahres und mehrfache WM-Medaillengewinnerin. Für die nächsten Monate hat sie sich ehrgeizige Ziele gesteckt und will 2020 an den Paralympics teilnehmen. Der Verein WineAid – Wir helfen Kindern! unterstützt das junge Mädchen seit 2018 auf ihrem aufstrebenden Weg als Schwimmerin.

Gutes tun – am 10-Jahres-Fest

„Wir sind sehr stolz auf das, was Janina bereits erreicht hat und möchten sie auch künftig bestmöglich begleiten. Die Gelder von WineAid sind ein wichtiger Beitrag. Es tut gut, WineAid als Partner zu haben“, so Harald Bauer, Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe. Auch über Patenschaften, Sponsorings, Spenden, Mitgliedschaften und der jährlich stattfindenden Weinsegnung finanziert WineAid diese Maßnahmen.

Am 5. Juni 2019 feiert WineAid sein 10-jähriges Bestehen mit einem bunten Fest beim Heurigen Wieninger in Wien/Stammersdorf. Weitere Informationen zum 10-Jahres-Fest finden
Sie unter www.wineaid.at


  • flag of at Ing. Karl Pichler
  • Presse und Werbung
  • Jettmargasse 1-7 / 19
  • A-1230 Wien
  • Tel. +43 664 814 2768


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren