Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wie T&G der industriellen Digitalisierung Rechnung trägt

: T&G Automation


Das Industrial Internet of Things (IIoT) verändert die Art und Weise, wie Unternehmen Daten generieren, sammeln und analysieren. Dadurch ändern sich auch die Anforderungen an die Lieferanten der Automatisierung und Factory IT. Während in der Vergangenheit Steuerungen (SPS) als passive Geräte, die keinen direkten Einfluss auf Geschäftsergebnisse hatten, gesehen wurden, ändert sich nun der Blickwinkel in Richtung neuer Konnektivität. Gefragt sind heute Geräte, die smarter, schneller, kleiner, billiger und sparsamer (Leistungsaufnahme) sind. Dazu trimmt T&G sein Produkt- und Lösungsportfolio konsequent in Richtung I4.0 und Digitalisierung.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/15612/web/IICS_Predix_Zeichnung.jpg
Das auf Field Agent Technology basierende Industrial Internet Control System (IICS) von GE wurde zu 100 % auf die besonderen Anforderungen von I4.0-Anwendungen ausgelegt.

Das auf Field Agent Technology basierende Industrial Internet Control System...

Mit dem Industrial Internet Control System (IICS) von GE verlassen wir die Welt traditioneller Steuerungssysteme! IICS ist die nächste Generation, PREDIX / Cloud -ready modularer Steuerungsplattformen, um Erkenntnisse aus reichhaltigen Daten und Analysen in Aktionen umzuwandeln. Das IICS wurde entwickelt, um Daten Analytics mit Real-Time Control zu vereinen und damit Kunden neuartige Sichtweisen auf Daten und versteckte Mehrwerte zu ermöglichen. Nachfolgend dazu ein Überblick über das Industrial Internet Control Portfolio:

Field Agent und PREDIX Machine

Ein kritisches Glied in einer IIoT Kette zur Analytik in der Cloud ist der Edge Controller. Unsere Field Agents sind eine Familie von industrietauglichen, für raue Umgebungsbedingungen vorkonfigurierte Lösungen zur sicheren Datenerfassung, Cloud- Konnektivität, und der Möglichkeit zur lokalen Datenverarbeitung. Durch den Einsatz eines entsprechenden Field Agents werden auch Brownfield-Installationen ins IIoT Zeitalter gebracht. Dazu stehen vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten zu bestehenden Automatisierungslösungen zur Verfügung. Field Agents gibt es in verschiedensten Ausführungen, um allen Anforderungen von klein bis groß gerecht zu werden. Beispielhaft sei hier die Bauform der Mini Field Agents (MFA) genannt. Diese bestechen durch ihre kompakte Bauform, ihren Temperaturbereich von -40° C bis +70° C, verfügen über gute Konnektivität und Cyber Security, sowie
/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/15612/web/Mini_Field_Agent_Angle_Right_01.jpg
Die Field Agents lassen sich über unterschiedlichste Schnittstellen sehr einfach in bestehende Produktionslandschaften integrieren und fungieren als sichere Gatewayszwischen OT-Ebene und Cloud.

Die Field Agents lassen sich über unterschiedlichste Schnittstellen sehr einfach...

der Möglichkeit, lokale Applikationen „laufen“ zu lassen. Durch den Einsatz der PREDIX Machine sind die MFAs PREDIX Cloud ready.

PREDIX Machine ist Teil der umfangreichen PREDIX Plattform und ermöglicht den engen Kontakt mit physikalischen Assets zum sicheren Datenaustausch mit Cloud basierenden Services. Die Plattform bietet machine-to-cloud (M2C), „machine-to-machine“ (M2M) und “machine-to-mobile or –human” (M2H) Applikationsvarianten.

Die integrierten Services beinhalten:

• Core Services: Datenaufzeichnung, Security und Zertifikat-Management;

• Application Services: User Management und Git-Repository (Versionsverwaltung);

• Machine
/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/15612/web/OEM_Basic_Screen.jpg
Equipment Insight geht als End to End Lösung speziell auf das Thema Servicemanagement von verteilten Anlagen ein.

Equipment Insight geht als End to End Lösung speziell auf das Thema Servicemanagement...

Gateway: Konnektivität u. a. Modbus, OPC, OPC-UA, MQTT, …;

• Cloud Gateway: APIs um HTTP kompatible Applikationen auf Kundenseite zu realisieren, sowie

• Mobile Gateway: beinhaltet WebSocket Server Service, damit können Applikation den WebSocket Server Endpoint hosten



Mix and Match I/O

Die Integration von Sensoren zu Steuerungssystemen kann sich aufwendig und teuer gestalten. Mit unserem breitgefächerten Angebot an verschiedenen, industriellen I/Os werden wir jedoch jeder Anforderung gerecht. Verschiedenste Kommunikationsmöglichkeiten, Bauformen, Schutzarten, Ferndiagnose, Skalierbarkeit erlauben die optimale Auswahl.

Equipment Insight, OEM-Basic und -Professional mit umfassendem Service

Aus den Erfahrungen realisierter Projekte und umgesetzter Use Cases haben wir universelle Applikationen auf PREDIX Platform as a Service (PaaS) entwickelt. Damit wird Umsetzung von Digitalisierungsstrategien wesentlich vereinfacht und
/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/15612/web/Equipment_Insight_Screen.jpg
PREDIX geht weiter wie Equipment Monitoring und Diagnostics. PREDIX ist eine Plattform, wo Kunden eigene industrielle Applikationen entwickeln und ausrollen können.

PREDIX geht weiter wie Equipment Monitoring und Diagnostics. PREDIX ist eine...

extrem verkürzt. Beispielhaft führen wir hier die Applikationen OEM-Basic und OEM Professional an:

Equipment Insight geht als End to End Lösung speziell auf das Thema Servicemanagement von verteilten Anlagen ein. PREDIX geht weiter wie Equipment Monitoring und Diagnostics. PREDIX ist eine Plattform, wo Kunden eigene industrielle Applikationen entwickeln und ausrollen können. Diese Applikationen können dann nahe am physikalischen Asset (z. B. auf einem MFA) oder aber auch in der PREDIX Cloud Verwendung finden. Damit dies möglichst einfach für unsere Kunden von statten geht, bieten wir begleitend umfangreiche Service- und Beratungsleistungen an. Zusätzlich sind auch Unterstützungen in den Bereichen Predicitve Analytics, Process Consulting und Digital Modeling möglich.

Outcome Optimizing Controls

Mit dem Blick auf die o. a. Technologien hat GE einen neuen Standard von „Outcome Optimizing Controls“ geschaffen. Die bereits in den Markt eingeführte PACSystems RX3i CPx400 Serie geht weit über eine herkömmliche industrielle Steuerung hinaus. Zusätzlich zu den bekannten robusten Steuerungsfunktionen sind diese Systeme mit Edge Technologie ausgerüstet. Damit werden Verbesserungen von Geschäftsergebnissen erreicht, da Instandhaltungstätigkeiten und Applikationsupdates während der Steuerungslaufzeit durchgeführt werden können. Diese „Out-of-the-Box“ Lösung gibt Kunden ein flexibles, intelligentes, sicheres,
/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/15612/web/Predix_System_Overview_(002).jpg
hoch verfügbares Automatisierungssystem in die Hand und erlaubt maximale Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Reduktion der Total Cost of Ownership. CPx400 bietet hohe Performance und die entsprechende Flexibilität damit Steuerungslogik und Edge Applikationen zuverlässig in verschiedensten Marktsegmenten bedient werden können.

The Chain of Trust – die Kette des Vertrauens

Bei aller Begeisterung über die Möglichkeiten durch den Einsatz dieser neuen Technologien dürfen die Risiken nicht außer Acht gelassen werden.

Die digitale Transformation quer durch die Industrie schafft eine veränderte Angriffsfläche für Cyber Security Attacken. Herkömmliche Schutzvorkehrungen, wie sie in der Vergangenheit verwendet wurden, werden diesen Anforderungen nicht mehr gerecht, um industrielle Assets abzusichern. Als Mitglied der Trusted Computing Group verwendet GE Best Practices zum Schutz und zur Überwachung des gesamten IICS Portfolios. Eine zentrale Rolle spielt hier die Defense-in-Depth Strategie auf Produkt- und System-Level. Statt auf eine einzige Sicherheitstechnologie zu vertrauen, integrieren wir Security in jeden Layer – von der HW bis zur Cloud. Durch die in jedes Interface und jede Kommunikation integrierte Defense-in-Depth Cyber Security Strategie wird eine Kette des Vertrauens gebildet. Security Funktionen wie Multi-Level Access Controls, Secure Network Configuration, Trusted Platform Module (TPM) Fähigkeiten, Authenticated Communications und Encryption bereits auf Supervisory Layer, sind Bestandteile dieser Sicherheitskette. Und es geht noch weiter: Von FW bis zur Cloud mittels Signed SW, Secure Boot, Encryption und GE´s OPC
UA Global Discovery Service (um Geräte und User im Netzwerk zu finden und zu Authentifizieren) als integrierte Bestandteile der Cyber Security Lösung.

Mit IICS konnten Kunden bereits Assets optimieren, Prozess Performance steigern, Produktivität erhöhen und neue Geschäftsmöglichkeiten entwickeln. T&G zeigt IICS und PREDIX anlässlich der SPS/IPC und Drives in Nürnberg von 27. – 29. November am Gemeinschaftsstand des MES D.A.CH. Verbandes. (Halle 5 / Stand 349). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das auf Field Agent Technology basierende Industrial Internet Control System (IICS) von GE wurde zu 100 % auf die besonderen Anforderungen von I4.0-Anwendungen ausgelegt.
Die Field Agents lassen sich über unterschiedlichste Schnittstellen sehr einfach in bestehende Produktionslandschaften integrieren und fungieren als sichere Gatewayszwischen OT-Ebene und Cloud.
Equipment Insight geht als End to End Lösung speziell auf das Thema Servicemanagement von verteilten Anlagen ein.
PREDIX geht weiter wie Equipment Monitoring und Diagnostics. PREDIX ist eine Plattform, wo Kunden eigene industrielle Applikationen entwickeln und ausrollen können.
Mit dem breitgefächerten Angebot an verschiedenen, industriellen I/Os kann jede Anforderung bestens erfüllt werden.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Industrie 4.0

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren