Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Wartungskosten gesenkt, Performance erhöht

: T&G Automation


Drohende Produktionsausfälle aufgrund anstehender Wartungen lassen enorme Kosten entstehen, die allerdings zu vermeiden wären. Ausgerüstet mit einer entsprechend intelligenten Software, die evt. Wartungen rechtzeitig, d.h. in Echtzeit ankündigt und überdies sich um die Leistungsdiagnose sorgt, lassen derlei Szenarien vergessen. 1.100 Turbineneinheiten sind im Performance & Reliability Center von GE Energy nonstop in Aktion. Deren Ausfallsicherheit übernimmt neuerdings die Fernüberwachungs- und Diagnoseplattform von GE Intelligent Platforms (ÖV: T&G).

T&G1.jpg
Im Performance & Reliability Center (PRC) von GE Energy in Atlanta, Georgia, USA, wurde eine Fernüberwachungs- und Diagnoseplattform als Standard eingeführt, die mit der Software Proficy® Historian, Proficy SOA, Proficy Workflow und Proficy CIMPLICITY von GE Intelligent Platforms (ÖV: T&G) arbeitet.
Dieses System überwacht mehr als 1.100 Einheiten der Turbinenflotte von GE Energy und liefert Kunden Echtzeitdaten zu drohenden Ausfällen sowie für die Leistungsdiagnose. Das Vorgängersystem arbeitete mit einer relationalen Datenbankarchitektur auf Oracle-Basis, die mehr als 50Terabyte Speicherplatz auf vier Datenbankinstanzen einnahm. Im Laufe der Zeit war das Warten und Unterstützen der Vorgängerlösung kostspielig geworden. Außerdem konnte das System nicht ausreichend erweitert werden, um mit dem zukünftigen Wachstum Schritt zu halten.

Doppelter Nutzen

„GE Intelligent Platforms bietet eine flexible und skalierbare Lösung an. Gleichzeitig werden die laufenden Wartungskosten durch eine vereinfachte IT-Infrastruktur und den geringeren Speicherbedarf gesenkt. Durch die Verbesserung der Verfügbarkeit und des Zugriffs auf Flottendaten bei gleichzeitiger Nutzung der Diagnoseworkflow-Funktionen können die Fachexperten produktiver arbeiten“, erläutert Justin Eggart, Leiter des Performance and Reliability Center bei GE Energy Services. „Mit dem neuen System können wir uns stärker auf die Wertschöpfung für den Kunden konzentrieren,
indem wir fortschrittliche Überwachungs- und Diagnoselösungen einsetzen. Gleichzeitig können wir die Leistung und Zuverlässigkeit von Turbinen und anderen Ressourcen in der GE-Flotte vorausschauend verwalten.“

Echtzeitszenario

Die Überwachungs- und Diagnoseplattform der nächsten Generation von GE Intelligent Platforms (Generation X) basiert auf bewährten, handelsüblichen Softwareprodukten wie Proficy Historian. Hierbei handelt es sich um eine branchenweit führende Plattform für die Datenerfassung und -speicherung, die Zeitsequenzdaten wesentlich schneller als Algorithmen herkömmlicher relationaler Datenbanken bearbeiten kann. Derartige Geschwindigkeiten sind mit relationalen Modellen einfach nicht möglich. Gleichzeitig werden diverse Datenkomprimierungsformate unterstützt. Das Ergebnis ist eine höhere Leistung bei geringerer Festplattennutzung ohne Auflösungseinbußen.
„Diese Architektur setzt bei GE Maßstäbe für Fernüberwachungs- und Diagnoseplattformen, und das PRC ist somit ein Musterbeispiel dafür, wie GE seine Branchenkenntnis in Knowledge Service-Angebote einfließen lässt“, so Erik Udstuen, Vice President Software and Services bei GE Intelligent Platforms (ÖV: T&G). „Mit dieser Lösung kann GE Energy seine zuverlässigen, hochmodernen Dienstleistungen noch erweitern, so dass Kunden das umfassende Branchenwissen von GE auf effiziente und effektive Weise nutzen können.“

Skalierfähigkeit schafft hohe Rentabilität

Von zentraler Bedeutung für die Lösung ist außerdem die extrem skalierbare Arbeitsprozessmanagement-Software von GE für Anwendungsentwicklung, Proficy Workflow. Dank des effizienten Speichermodells sowie der Client-/Server-basierten Visualisierungs- und Steuerungslösung Proficy CIMPLICITY, ermöglicht
sie die Automatisierung von Überwachungsvorgängen und Bereitstellung zuverlässiger Informationen für Analyseanwendungen auf höherer Ebene. Eine schnellere Reaktion, niedrigere Kosten und eine höhere Rentabilität sind die Folge.
  • flag of de T&G Solutions GmbH
  • Kaiser-Friedrich-Promenade 85
  • D-61348 Bad Homburg v.d. Höhe
  • Tel. +49 6172-2531989
  • www.tug.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Tools und Software, Produktionsstrategien

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19544/web/app-4.jpgEine E-CAD-Plattform für alle
Egal von welcher Engineering-Disziplin man kommt – mit der E-CAD-Lösung von Wscad arbeiten Anwender immer Gewerke übergreifend. Ohne Datenbrüche, Missverständnisse und Umständlichkeiten. In kleinen Projekten genauso wie in großen, mit ausgeklügelten Benutzerrechten und in verschiedenen Sprachen gleichzeitig auch in internationalen Projektteams. Wie es mit Benutzerfreundlichkeit, Service, Implementierungsunterstützung und neuen Projekten aussieht, verrät Patrick Kaufmann, Geschäftsführer Wscad Software GmbH Österreich, im Gespräch mit x-technik.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren