Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wartungkonzepte für höchste Anlagenverfügbarkeit und Audit-Sicherheit

: Endress+Hauser


Endress+Hauser-Hotline für die Prozessindustrie: Seit nunmehr 50 Jahren ist Endress+Hauser am österreichischen Standort in Wien als Vertriebsgesellschaft des Schweizer Familienunternehmens äußerst erfolgreich tätig. Nebst ihrem hochwertigen und innovativen Geräte- und Softwareangebot tragen die Mitarbeiter im Support, in der Optimierung wie auch im Servicebereich mit viel Engagement und reichem Erfahrungsschatz zur Zufriedenheit des stetig wachsenden Kundenkreises bei. Geht es dabei um Wartungskonzepte für höchste Anlagenverfügbarkeit und Sicherheit bei Audits rund um Gerätschaften der Mess- und Regeltechnik, ist das Solution-Team von Endress+Hauser ein geschätzter Partner in der Prozesstechnik. Von Luzia Haunschmidt, x-technik

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/13515/web/Erich_Schweinzer.jpg
Erich Schweinzer, Teamleiter der Feldservicetechniker bei Endress+Hauser Österreich.

Erich Schweinzer, Teamleiter der Feldservicetechniker bei Endress+Hauser Österreich.

Erich Schweinzer ist seit 2008 bei Endress+Hauser tätig. Begonnen hat er als Servicetechniker am Wiener Standort. Seine Ambitionen in diesem Umfeld haben ihn schließlich zum heutigen Teamleiter der Feldservicetechniker bei Endress+Hauser Österreich geführt. Zehn Mitarbeiter zählt dieses Team mittlerweile, das bei Kunden Inbetriebnahmen, Wartungen, Kalibrierungen, Inspektionen, Kundenschulungen und auch reaktives Service bei Kunden vor Ort mit großem Engagement in ganz Österreich und manchmal auch über die Grenzen hinaus erledigt. Ihre hauptsächlichen Aufgaben findet das Team allerdings in der Umsetzung sämtlicher Wartungs- und Kalibriervereinbarungen, welche Kunden in unterschiedlichem Umfang sehr gerne nützen – garantieren diese ihnen doch höchste Anlagenverfügbarkeit und geben ihnen Sicherheit bei Audits jeglicher Art.

Wartungskonzepte ganz nach Wunsch

Eine Wartungsvereinbarung mit Endress+Hauser abzuschließen, bringt Kunden allerdings nebst den bereits erwähnten Vorteilen noch einige Pluspunkte mehr. Erich Schweinzer bringt diese auf den Punkt: „Unsere Kunden sparen beispielsweise jede Menge Zeit, da sie sich nicht mehr um notwendige Geräteüberprüfungen kümmern müssen, denn das erledigen unsere Servicetechniker in schöner Regelmäßigkeit. Unser Team weiß auf diese Weise außerdem auch über jede Anlage quasi aus dem FF Bescheid und kann somit sehr rasch im Störfall Fehler gleich welcher Art beheben – sei es auf die Minute per Fernzugriff oder auch wenn nötig, direkt vor Ort. Gibt es dann z. B. keine Ersatzteile mehr, wissen wir auch gleich das für den Störfall passende Nachfolgegerät oder gar eine effizientere, neue Technologie einzusetzen.“ Darüber hinaus erfolgt ein stetiger Wissenstransfer zwischen Anlagenbetreiber
/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/13515/web/Gruppenbild_Wartungs-Team.jpg
Das Servicetechniker-Team bei Endress+Hauser Österreich.

Das Servicetechniker-Team bei Endress+Hauser Österreich.

und dem Service-Team von Endress+Hauser, der die Kunden dazu befähigt, bei evtl. Ausfällen z. B. per telefonischer Beratung rasch selbst eine Lösung finden zu lassen.

Bezüglich des Umfangs eines Wartungsvereinbarung werden verschiedene Varianten von Endress+Hauser geboten. Zur Wahl stehen ein ECO-, ein STANDARD- und ein TOP-Paket.

Beim ECO-Paket übernehmen die Servicetechniker von Endress+Hauser beispielsweise die Sichtkontrolle von Gehäusen, Dichtungen und Anschlüssen, die Überprüfung von Gerätefunktionen, die Aufnahme und Optimierung von Einstellparametern laut Prozessbedingungen und erstellen Inspektionszertifikate mit Funktionsbestätigung für jede Messstelle. Darüber hinaus bietet das ECO-Paket auch noch einen Preisnachlass von 10 % auf sämtliche Ersatz- und Verschleißteile.

Das STANDARD-Paket umfasst nebst sämtlichen ECO-Leistungen auch anfallende Reise- und Arbeitskosten der Servicetechniker, wenn diese vor Ort des Störfalles benötigt werden. Zusätzlich entfallen sämtliche Kosten für die Inbetriebnahme von Ersatz- und Neugeräten und der Preisnachlass von 15 % auf Ersatz- und Verschleißteile lässt sicherlich auch so manches Kundenherz erfreuen.

Wer sich ein TOP-Paket in Sachen Wartungsvereinbarung gönnen möchte, genießt sämtliche Leistungen des STANDARD-Pakets und bezieht samt und sonders alle Ersatzteile kostenlos. Auf die Verschleißteile gibt es in diesem Paket einen Spitzenpreisnachlass von 20 %!

Doch nebst diesen Wartungspaketen können Kunden natürlich auch noch weitere Dienstleistungen
und auch Lösungen – ganz auf ihre Bedarfe zugeschnitten – von den Feldservicetechnikern bei Endress+Hauser erwarten. Gut und gern in Anspruch genommen, werden beispielsweise Remote Support-Dienste via Smartphone und Tablet oder auch das Datenmonitoring bzw. Datenhosting. Häufig kommt das Service-Team auch für die Aufnahme und Risikoanalyse installierter Messtechnik zum Einsatz, wie auch für unterschiedlichste Kalibrierungen, Prüfungen von SIL-Kreisen inklusive deren Dokumentationen, für die Softwarepflege von Tools und Geräten oder man wünscht sich schlicht ein ganz auf eigene Bedürfnisse zugeschnittenes Wartungskonzept.

Regelmäßige Schulungen halten Up to Date

Um bei der Vielfalt an Geräte-Innovationen stets am neuesten Stand der Technik informiert zu sein, bietet das Team der Feldservicetechniker auch verschiedenste Kunden-Schulungen regelmäßig an. Zum einen erfolgen diese naturgemäß unmittelbar bei einer Geräte-Inbetriebnahme, zum anderen werden zwei bis vier Mal jährlich kostenpflichtige Intensiv-Schulungen von je einer Woche angeboten – welche Kundenseitig immer wieder gerne beansprucht werden.

Nun, wie man sieht, hat das Team der Feldservicetechniker von Endress+Hauser alle Hände voll zu tun und das in sehr vielschichtiger und umfangreicher Art und Weise – aber gerade das macht ihren Job so spannend und lässt sie diesen mit viel Elan und Engagement täglich aufs Neue tun!



Erich Schweinzer, Teamleiter der Feldservicetechniker bei Endress+Hauser Österreich.
Das Servicetechniker-Team bei Endress+Hauser Österreich.



Zum Firmenprofil >>



Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren