Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Verpackungsmaschinen effizient realisiert

: Lenze


Auf der Fachpack in Nürnberg präsentiert sich Lenze vom 26. bis 28. September als innovationsstarker Partner für Antriebs- und Automatisierungslösungen, die speziell auf den Verpa-ckungsmaschinenmarkt zugeschnitten sind. Besonderes Highlight auf dem Lenze-Stand in Halle 3, Stand 221 sind die Standard-Technologiemodule sowie Applikationstemplates für die strukturierte Maschinensoftwareentwicklung – Lenze FAST – , mit denen Lenze seine Kunden bei der effizienten Erstellung modularer Steuerungssoftware unterstützt. Darunter sind auch zahlreiche Bausteine die grundlegende Funktionen von Verpackungsmaschinen abbilden, unter anderem für das Zuführen, Abwickeln, Einschweißen, Versiegeln, Fördern und Roboter-Kinematiken.

Lenze-FAST.jpg
Modulare Maschinensteuerung einfach gemacht – Lenze-Standard-Technologiemodule ermöglichen die Um-setzung von 80 Prozent des Software-Engineering in 20 Prozent der normalen Zeit.

Modulare Maschinensteuerung einfach gemacht – Lenze-Standard-Technologiemodule...

Mit Lenze FAST vereinfacht der Spezialist für Motion Centric Automation das Engineering spürbar, denn Programmierer werden damit in die Lage versetzt, bis zu 80 Prozent der Maschinensoftware in 20 Prozent der üblichen Zeit zu erstellen. Die eingesparte Zeit schafft den Maschinenherstellern wichtige Freiräume, die sie in die Ausarbeitung der Software-Module investieren können, die für die Alleinstellungsmerkmale ihrer Maschine von Bedeutung sind. Denn genau diese sind es, die dann die Endkunden begeistern und ausschlaggebend für die Investitionsentscheidung sind. Zudem lassen sich durch die (Wieder-) Verwendung der fertigen und getesteten Funktions- und Technologiemodule Kosten senken sowie Fehler reduzieren und wertvolle Zeit für Realisierung, Test und Inbetriebnahme von Maschinen gewinnen.


Mit mehr als 65 Jahren am Markt verfügt Lenze zudem über ein tiefgreifendes Applikationswissen im Bereich der Verpackungstechnik. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden in allen Phasen des Engineering-Prozesses – von der ersten Idee bis zum Aftersales und bietet

Verpackungmaschinenherstellern neben getesteter und bewährter Software ein durchgängiges Produktportfolio.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sonstiges

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/15751/web/Koetzsch.jpgCoole Cloud-Lösung für die Instandhaltung
Schaltschrankkühlgeräte dürfen nicht ausfallen, denn von ihnen hängt das Funktionieren der gesamten Maschine ab. Über ein IoT Interface kann die Rittal-Kühlgeräteserie Blue e+ reichhaltige Zustandsdaten in die Cloud schicken. Nun bietet eine Smart Maintenance App Betreibern auf einfache Weise sehr weitreichende Möglichkeiten der Überwachung und vorbeugenden Wartung der Anlagen. Was dahinter steckt und wie der Systemanbieter für Schaltschranktechnik damit Maschinenbauunternehmen neue Geschäftsmodelle im Servicebereich eröffnet, erläutert Judith Kötzsch MBA, Abteilungsleiterin Business Development Service International bei Rittal. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren