Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


UV-Laser-Sub-System ermöglicht hohen Durchsatz in der Kunststoffbeschriftung

: Coherent


Ein neues Sub-System von Coherent zum Lasermarkieren nutzt einen leistungsstarken 8 W UV-Laser, um das Hochgeschwindigkeitsmarkieren von Polycarbonaten, Plexiglas, PMMA und anderen Kunststoffen zu ermöglichen. Darüber hinaus kombiniert das PowerLine E 8 QT modulare, leistungsstarke Scan-Optiken und eine ausgeklügelte Software-Schnittstelle, um eine hohe Flexibilität im Betrieb zu gewährleisten. Damit lassen sich komplexe Aufgaben wie 3D-Beschriftung von gekrümmten Oberflächen, On-the-fly-Markieren, Gravieren und Serialisierung problemlos umsetzen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/19246/web/COHR_PR_1448_PowerLine_E_8_QT.jpg
Coherent PowerLine E 8 QT für hohen Durchsatz in der Kunststoffbeschriftung.

Coherent PowerLine E 8 QT für hohen Durchsatz in der Kunststoffbeschriftung.

Durch seine Fähigkeit, schnell eine kontrastreiche Markierung auf einer Vielzahl von klaren und farbigen Kunststoffen zu erzeugen, ist das PowerLine E 8 QT eine attraktive Wahl für Systemhersteller, die in den Bereichen Mikroelektronik, in der Herstellung von Medizinprodukten, im Automobilsektor, in der Verpackungs- oder der Haushaltsgeräteherstellung tätig sind.

Das PowerLine E 8 QT ist ein kompaktes, luftgekühltes Sub-System der Klasse IV, das auf einfache Integration, Betriebssicherheit und einfache Wartung ausgelegt ist. Neben dem Laser und der Scanoptik verfügt das System ebenfalls über einen integrierten Leistungssensor, einen mechanischen Sicherheitsverschluss und einen Positionierlaser. Die Systemkomponenten sind in einem abgedichteten Gehäuse untergebracht, das gefilterte, rezirkulierte Luft verwendet, um externe Verunreinigungen zu minimieren. Im Servicefall können verschiedene Systemkomponenten wie Leistungsmesskopf, Reinigungseinheit, Feuchtesensoren und Scanoptik im Feld ausgetauscht werden, ohne dass andere Systemkomponenten einer Verunreinigung ausgesetzt sind. Dadurch entfällt bei fast allen Serviceaufgaben die Notwendigkeit, das Gerät an das Werk zurückzusenden.

Um Systemintegratoren weiter zu unterstützen, bietet Coherent umfangreiche Anwendungs-unterstützung für Proof-of-Principle-Tests sowie die Entwicklung von Prozessrezepturen an. Nach der Inbetriebnahme können alle Systemparameter leicht an spezifische Aufgaben angepasst werden.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Laser

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren