Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


USV für 700 bis 3.000 VA mit Ausgangsleistungsfaktor 0,9

: BellEquip


Die Riello UPS Sentinel Pro 700 bis 3.000 VA sind steckerfertige USV-Anlagen mit einphasiger Online Technologie. Die Tower-USV-Serie bietet Sicherheit für kritische Lasten von 700 bis 3.000 VA und überzeugt durch flexible Betriebsarten, optimiertes Batteriemanagement, erweiterbare Autonomie und geräuscharmen Betrieb.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/16885/web/Sentinel_Pro_HR.jpg
12,5 % mehr Leistung und einfache Erweiterung der Überbrückungszeiten.

12,5 % mehr Leistung und einfache Erweiterung der Überbrückungszeiten.

Die USV-Serie SENTINEL PRO für 700 bis 3.000 VA von Riello UPS wurde weiterentwickelt und liefert bei einem Ausgangsleistungsfaktor von 0,9 nun um 12,5 % mehr Leistung. Mit der sichersten USV-Technologie, dem Online Doppelwandlerprinzip, ausgestattet, erzeugt die Sentinel Pro kontinuierlich eine eigene Netzspannung, mit welcher angeschlossene Verbraucher dauerhaft mit hoher Stromqualität ohne Einschränkungen versorgt werden. Die Ausgangsspannung entspricht dabei einer Sinuskurve und verfügt über bessere Eigenschaften, als der Strom aus dem Versorgernetz. Die USV gleicht Störspannungen, elektromagnetische Einflüsse, Frequenzstörungen und Spannungsverzerrungen aus. Liegt die Stromqualität außerhalb der festgesetzten Grenzwerte, oder fällt die Stromversorgung aus, wird auf störungsfreien Batteriebetrieb umgeschaltet.

Die verbesserte SENTINEL PRO Serie überzeugt neben der optimierten Leistung aber vor allem auch mit einfach erweiterbaren Überbrückungszeiten, smarter Bedienung und modernem Design.
12,5 % mehr Leistung und einfache Erweiterung der Überbrückungszeiten.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Stromversorgungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren