Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Universell einsetzbare IoT-Box

Das Unternehmen der Zukunft ist vor allem eines: umfassend vernetzt. Alles, was noch nicht an die IT angebunden ist, muss früher oder später angebunden werden, insbesondere die Produktion. Viele Unternehmen sind darauf nicht eingestellt – ihre Maschinen und Anlagen sind teilweise gar nicht in der Lage, Daten zu verschicken. Genau an dieser Schlüsselstelle setzt Wago an und bietet eine einfach handhabbare, praktische Lösung für eine sichere Anbindung an Cloud-Systeme.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe273/19588/web/08c02777.jpg
Die IoT-Box ist eine fertige Lösung in einem soliden Gehäuse zur schnellen Anbindung an Cloud-Systeme. Sie ist mit minimalem Aufwand nachträglich an bestehende Maschinen und Anlagen andockbar. Aufgrund der offenen Automatisierungstechnik ist die IoT-Box universell einsetzbar und optimal geeignet, um unter anderem Ströme, Spannungen, Produktionszyklen und Anlagenzustände zu erfassen. Die Anbindung an die IT-Infrastruktur des Unternehmens erfolgt per Ethernet, WLAN oder über das Mobilfunknetz. Hierbei sorgt nicht nur die Trennung von IT- und OT-Netzwerk für die notwendige Sicherheit, es sind auch weitere Maßnahmen standardmäßig in den PFC-Controllern integriert wie TLS-Verschlüsselung oder VPN-Tunnel. Die IoT-Box basiert auf dem WAGO-I/O-SYSTEM 750 und bietet daher eine besonders hohe Schnittstellenvielfalt: Um die IoT-Box individuell an die eigenen Produktionsumgebungen anpassen zu können, stehen mehr als 500 I/O-Module zur Verfügung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Kommunikation, Automation aus der Cloud

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/19863/web/Robot_for_Conveying.jpgVorausschauende Beratung
Als Pionier der Lineartechnik verfügt der japanische Hersteller THK über ein umfassendes Produkt-, Fertigungs- und Anwendungs-Know-how. Diese geballte Kompetenz wissen Kunden aus aller Welt seit mehr als 45 Jahren sehr zu schätzen. So werden auch Ing. Martin Wührer, der Leiter der österreichischen Niederlassung, und sein Team seit nunmehr 20 Jahren zu Rate gezogen, wenn es um die Auslegung bzw. Dimensionierung „führender Systeme“ geht. Schließlich sind sie bei ihren Kunden für einen fachmännischen Blick aufs Ganze und eine vorausschauende, ehrliche Beratung bekannt. Von Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren