Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Universal Robots erweitert sein Vertriebsnetz in Österreich

: Universal Robots


Universal Robots (UR) ergänzt sein Vertriebsnetz in Österreich um einen starken neuen Partner: Die kollaborierenden Roboter (Cobots) des dänischen Herstellers sind ab sofort auch über die Schmachtl GmbH zu beziehen, einen führenden Anbieter von Produkt- und Systemlösungen für Industrie, Gewerbe und Handel.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/20346/web/Firmengebaude_Linz__(1).jpg
Firmengebäude Linz

Firmengebäude Linz

Durch die Kooperation mit Schmachtl baut UR seine Präsenz zwischen Bodensee und Neusiedler See weiter aus. „Mit unseren Cobots können gerade kleine und mittlere Unternehmen, die das Rückgrat der österreichischen Volkswirtschaft bilden, ihre Fertigung einfach, schnell und kosteneffizient optimieren“, erklärt Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und Regional Sales Director West- und Nordeuropa. „Sie erhalten nun noch besseren Zugang zu dieser Technologie.“ Mit seinem Hauptsitz in Linz und Niederlassungen in Wien, Graz und Innsbruck ist Schmachtl in allen Landesteilen vertreten: „Das macht das Familienunternehmen für uns zum idealen Partner“, so Schmid weiter.

Begeisterung für Innovationen und neue Technologien seit über 80 Jahren

Auch Günther Probst, Geschäftsführer von Schmachtl, zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: „Enge partnerschaftliche Beziehungen zu Premiumherstellern und Technologieführern prägen unsere Firmengeschichte seit der Unternehmensgründung im Jahr 1936. Umso stolzer sind wir, unser Portfolio nun um die Produkte des Weltmarktführers im Bereich der kollaborativen Robotik bereichern zu können.“ Spezialisiert auf Komponenten und Anlagenbau in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Maschinenbau, bietet der Mittelständler seinen Kunden von der Planung bis zur Inbetriebnahme maßgeschneiderte Automatisierungslösungen aus einer Hand. Probst betont: „Mit den Cobots von UR unterstreichen wir unsere jahrzehntelange Kompetenz im Bereich der industriellen Automation und bleiben am Puls der Zeit.“


Firmengebäude Linz
Helmut Schmid
Ing. Günther Probst



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe299/21418/web/Takt_Presse_herkommlich_0012190.jpgWie Safety die Produktivität boostet
Sicherheitsvorkehrungen im Produktionsumfeld müssen sein. Was bisher eine ungeliebte Notwendigkeit war, wird jetzt zum Produktivitäts-Boost. Berthold Ketterer, Senior Vice President für Industrial Safety bei der Sick AG, spricht über neue Technologien, Industrie 4.0 und produktive Sicherheit.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren