Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Thonauer präsentiert sich „SMART“

: Thonauer


Thonauer präsentiert in Österreich erstmalig auf der SMART Automation in Wien die zwei brandneuen KOMAX-Automaten Zeta 630 und Mira 230, die neben gewohnter technischer Präzision durch hohe Wirtschaftlichkeit hervorstechen.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/10240/web/csm_Coverbild_SMART16_d63713c5c4.jpg
Bei der Zeta 630 handelt es sich um einen Vollautomaten für die Kabelsatzfertigung, der gleichzeitig bis zu 36 Drähte und 5 Aderendhülsen eingespannt hat. Dadurch erfolgt die Kabelkonfektion bereits ab Losgröße 1 hoch produktiv. Die zweite Neuheit, die Mira 230, ist ein Abisoliergerät, das in keiner Werkstätte fehlen sollte. Mit diesem kann man auf sehr einfache Weise mehradrige Leitungen abisolieren. Die einfache, intuitive Bedienung über das Touch Display macht dieses Gerät flexibel einsetzbar und erlaubt sogar Sequenzverarbeitung bei unterschiedlichen Innenleitern.

Neben den zwei Produktneuheiten präsentiert Thonauer noch weitere Maschinen und Geräte aus den Bereichen der Kabelbearbeitung – mit dem Schwerpunktthema „Lösungen für den Schaltschrankbau“ – und der Beschriftungslösungen. Unter anderen wird die Kappa 330 präsentiert, ein Schneid- und Abisolierautomat der neusten Generation. Sie überzeugt durch ein sehr breites Verarbeitungsspektrum. Mit der überaus einfachen und flexiblen Touch Bedienung können auch schwierig zu verarbeitende Materialien einfach und schnell eingerichtet werden. Thonauer zeigt verständlich, wie für jedes Budget Automatisierung und Qualitätsverbesserungen im Produktionsablauf möglich ist.

Halle A, Stand A0213

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Smart Automation

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren