Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Teradyne gibt Führungswechsel bekannt

: Universal Robots


Teradyne, Inc. hat heute angekündigt, dass Jürgen von Hollen, bislang Präsident von Universal Robots (UR), sich entschieden hat, das Unternehmen zum 31. Dezember 2020 zu verlassen. Er strebt eine neue Tätigkeit außerhalb des UR-Wettbewerbsumfeldes an. Jürgen von Hollen war seit Oktober 2016 Präsident von Universal Robots.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/22814/web/UR16e_all_05_(1).jpg
„Ich danke Jürgen für seine Führung, unter der sich Universal Robots vom Startup zum unbestrittenen Weltmarktführer im Feld kollaborativer Industrierobotik entwickelt hat“, sagt Mark Jagiela, Präsident und CEO von Teradyne. „Er hinterlässt eine starke Basis, von der aus wir die nächste Wachstumsstufe erklimmen können – mit talentierten Mitarbeitern, einem motivierten Ökosystem von Distributoren und Technologie-Partnern sowie einem wachsenden, weltweiten Kundenstamm mit über 50.000 Robotern.“

Gregory Smith, Präsident der Sektion Industrial Automation bei Teradyne, wird das Amt bekleiden, bis ein Nachfolger gefunden ist.


Gregory Smith, Präsident der Sektion Industrial Automation bei Teradyne, wird das Amt des Präsidenten bei Universal Robots bekleiden, bis ein Nachfolger gefunden wird.


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren