Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


TAT veranstaltet einen TECH-DAY

: TAT


Am 14. Oktober lädt das Leondinger Unternehmen TAT-Technom-Antriebstechnik GmbH zu einer Premiere, dem 1. TECH-DAY. Geboten werden Know-how und Produktneuheiten aus erster Hand.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe300/22151/web/techday_header_Okt2020.jpg
Beim TECH-DAY werden die Interessen der TAT-Kunden in den Mittelpunkt gerückt. In acht 90-minütigen Slots erhalten die Veranstaltungsteilnehmer direkt von den Herstellern ungefiltertes Praxis-Know-how, Best Practice-Beispiele sowie die neuesten Branchen- und Produktinformationen. Die Zeit zwischen den Sessions bietet sich zum Netzwerken mit Branchenkollegen an. Im Zuge des TECH-DAYs wird auch eine ganztägige Schulung zur Auslegungssoftware NCP von Neugart angeboten. Diese findet bereits einen Tag vorher, am Dienstag, den 13. Oktober 2020, statt. Der Besuch beider Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist dennoch erforderlich, damit die nötigen Hygienemaßnahmen getroffen werden können.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Seminare

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe300/21585/web/Digi-LAB-22.062020-9904.jpgDigiLab, Push-Enabler der diskreten Fertigung
Unternehmen, die bereits früh in die digitale Transformation investieren, sind nicht nur doppelt so erfolgreich wie Nachzügler – sie sind darüber hinaus krisenresistenter. Rechtzeitig bzw. perfekt im Zeitplan hat Siemens dazu Ende Juni am Wiener Standort, in der Siemens City, seinen neuesten Digitalisierungs-Clou vorgestellt: Mit dem DigiLab veranschaulicht Siemens nicht nur die Zukunft der industriellen Produktion, sondern eröffnet damit auch eine Experten-Drehscheibe für alle Unternehmen der diskreten Fertigung, um gemeinsam mit ihnen auf der Basis eines bestmöglichen Produktionsverständnisses Produktivitätssteigerungen über deren gesamten Wertschöpfungsprozess kreieren zu können. Bernhard Kienlein, CEO Digital Industries CEE Siemens Österreich, gibt im Gespräch mit x-technik einen tiefen Einblick in die Co-Creation-Drehscheibe DigiLab. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren