Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Steckerleiste als Universalgenie im IP-Netzwerk

: BellEquip


Wer hätte gedacht, dass Steckdosenleisten einmal zu Universalgenies im IP-Netzwerk werden? BellEquip, der Profi für infrastrukturelle Lösungen zu Sicherheit und Verfügbarkeit von IT-Anwendungen, hat mit der neuen Expert Power Control 1202-Serie von Gude die „noch intelligentere“ IP-Steckerleiste im Sortiment.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/10060/web/Expert_Power_Control_1202.jpg
Mit der neuen switched & metered PDU setzt Gude voll auf Sicherheit – das Nr.1-Thema bei ins IP-Netzwerk integrierten PDUs. Die intelligente 4-fach schaltbare Steckerleiste ist mit SSL/TLS, STARTTLS, SNMPv3 und IPv6 am neuesten und sichersten Stand der Technik. Mit integrierter Strommessung und optionalen Sensoranschlüssen wird sie zum Universalgenie im TCP/IP-Netzwerk.

Intelligente Power Distribution heißt schalten, messen und überwachen, auch von der Ferne. Vier Lastausgänge mit max. 16 A können jeweils einzeln über Taster am Gerät, Webinterface oder SNMP geschalten werden. Wichtig dabei: die neue Serie ist IPv6-ready. Zwei integrierte Energiezähler messen Strom, Spannung, Phasenwinkel, Leistungsfaktor, Frequenz, Wirk-, Schein- und Blindleistung. Optionale Sensoranschlüsse ermöglichen die Überwachung von Umgebungstemperatur und relativer Luftfeuchtigkeit. Am übersichtlichen LED-Display sind Echtzeit-Informationen zu Gesamtstrom, Sensorwerten, IP-Adressen und diversen Fehlermeldungen ablesbar.

Neben der Watchdog-Funktion für jeden Power-Port überzeugt die neue Expert Power Control 1202-Serie mit neuester Verschlüsselungstechnologie: SNMPv3, SSL/TLS, STARTTLS. Die Serie ist in drei Varianten, die jeweils Steckdosentypen für Deutschland, Belgien/Frankreich und der Schweiz entsprechen, erhältlich. Das Gehäuse wurde für den 19“-Schrankeinbau optimiert und die PDU punktet mit geringem Energieverbrauch von max. 5W.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Stromversorgungen, Sicherheitsgeräte und -systeme

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren