Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Standardisiertes Softwaremodul zur Robotersteuerung

: SEW-Eurodrive


Das neu entwickelte MOVIKIT® Robotics ist ein standardisiertes Softwaremodul für den modularen Automatisierungsbaukasten MOVI-C® von SEW-Eurodrive. Es ermöglicht auf einfache Art und Weise die universelle Steuerung einer großen Palette serieller und paralleler Roboterkinematiken. Parametrieren statt programmieren lautet dabei die Devise.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18662/web/sew-eurodrive_-_softwaremodul_movikit_robotics.jpg
Mit dem parametrierbaren Softwaremodul MOVIKIT® Robotics präsentiert SEW-Eurodrive ein standardisiertes, einfach handhabbares und effizientes Tool zur Steuerung von Robotern.

Mit dem parametrierbaren Softwaremodul MOVIKIT® Robotics präsentiert SEW-Eurodrive...

Die MOVIKIT® Softwaremodule von SEW-Eurodrive sind optimal auf die Steuerungstechnik der MOVI-C® Controller abgestimmt. Über die Engineering-Software MOVISUITE® wird das entsprechende MOVIKIT® Softwaremodul direkt einer Achse oder dem Controller zugewiesen und über grafische Wizards und Editoren konfiguriert. Die Integration von MOVIKIT® in das IEC-Anwenderprogramm erfolgt per Knopfdruck mithilfe automatischer IEC-Code-Generierung.

MOVIKIT® Robotics ist die Basis-Software zur Steuerung eines Roboters. Dieses parametrierbare Softwaremodul vereinfacht die Ansteuerung universeller Roboterkinematiken und das Erstellen und Editieren von Roboterprogrammen erheblich. Die Inbetriebnahme erfolgt durch graphische Konfiguration und die Bedienung ist über den MOVISUITE® RobotMonitor oder aus dem IEC-Programm heraus möglich.

Vielseitig einsetzbar

Bei Bedarf lässt sich das Softwaremodul MOVIKIT® Robotics durch zahlreiche Add-ons in seiner Funktionalität erweitern, beispielsweise zur Steuerung von Robotern mit bis zu sechs Gelenkachsen oder zur Handhabung bewegter Werkstücke.

Der Einsatzschwerpunkt des Softwaremoduls MOVIKIT® Robotics liegt primär auf Handlingapplikationen wie dem Palettieren oder Umsetzen von Waren. Es lässt sich aber auch in vielen anderen Bereichen einsetzen, beispielsweise bei Plotteranwendungen, Kleberaufträgen oder bei der Dekoration von Backwaren.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Software, Robotik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/19863/web/Robot_for_Conveying.jpgVorausschauende Beratung
Als Pionier der Lineartechnik verfügt der japanische Hersteller THK über ein umfassendes Produkt-, Fertigungs- und Anwendungs-Know-how. Diese geballte Kompetenz wissen Kunden aus aller Welt seit mehr als 45 Jahren sehr zu schätzen. So werden auch Ing. Martin Wührer, der Leiter der österreichischen Niederlassung, und sein Team seit nunmehr 20 Jahren zu Rate gezogen, wenn es um die Auslegung bzw. Dimensionierung „führender Systeme“ geht. Schließlich sind sie bei ihren Kunden für einen fachmännischen Blick aufs Ganze und eine vorausschauende, ehrliche Beratung bekannt. Von Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren