Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


So passt jede Kabelverschraubung

: Gogatec


Metrisch auf PG, PG auf Zoll, Zoll auf metrisch – wegen fehlender Adapter bei den unterschiedlichen Kabelverschraubungen führen zukünftig keine losen Kabel mehr in den Schaltschrank. Welche Anforderungen auch bestehen: Gogatec sorgt mit seinen GOGAFIX Adaptern ADMS stets für eine optimale Kabeleinführung.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/11889/web/Adapter_Metrisch-PG-Zoll.jpg
Die GOGAFIX Adapter ADMS von Gogatec verbinden Kabelverschraubungen mit metrischem, PG- oder Zoll-Gewinde.

Die GOGAFIX Adapter ADMS von Gogatec verbinden Kabelverschraubungen mit metrischem,...

Kabelverschraubungen schützen Schaltschränke oder Verteilerkästen vor Feuchtigkeit, mechanischen Einflüssen und Staub. Die Kabelverschraubung verbindet das Kabel fest und dicht mit dem Gehäuse. Jedoch prallen sehr oft unterschiedliche Systeme mit metrischem Gewinde nach EN 60423, Panzerrohrgewinde (PG) oder Zoll-Gewinde aufeinander. In diesem Fall bietet Gogatec ein breites Produktspektrum an Adaptern an um solche Verschraubungen miteinander zu verbinden. Alle Adapter sind aus vernickeltem Messing und bis + 200 Grad Celsius temperaturbeständig.

Folgende Kombinationen stehen zur Auswahl

Metrisch/PG: Außen M12 – M63, Innen PG7 – PG48
PG/metrisch: Außen PG7 – PG42, Innen M12 – M63
Metrisch/Zoll: Außen M12 – M63, Innen 1/4“ – 2“
Zoll/Metrisch: Außen ½“ – 2“, Innen M16 – M63
PG/Zoll: Außen PG7 – PG48, Innen 1/4“ – 2“
Zoll/PG: Außen 1/4“ – 1 1/2“, Innen PG9 – PG42

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Kabel und Leitungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren