Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Siemens und Aker Solutions stärken mit strategischer Partnerschaft ihr digitales Angebot

: Siemens


Siemens und Aker Solutions haben eine strategische Kooperation vereinbart, um das digitale Angebot im Bereich Engineering, Betrieb und Services weiterzuentwickeln. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung von Software-Applikationen und von gemeinsamen Serviceangeboten. Dazu gehört die Entwicklung von Digitalen Zwillingen für die Industrie, mit denen sich die Effizienz über den gesamten Anlagenlebenszyklus steigern lässt. Zudem werden die Unternehmen spezielle Angebote für den Öl- und Gas-Sektor auf Basis der Siemens Engineering-Plattform Comos weiterentwickeln. Diese Lösungen werden Kunden unterstützen, Engineering- und Betriebskosten zu reduzieren und verbesserte Entscheidungen zu treffen.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/17693/web/IM2018120098PD_c_300dpi.jpg
(Copyright: Aker Solutions)

(Copyright: Aker Solutions)

Die Vereinbarung basiert auf einer langjährigen, erfolgreichen Partnerschaft der beiden Unternehmen, bei der die jeweiligen individuellen Stärken der Unternehmen kombiniert und gemeinsame Angebote vorangebracht werden. Aker Solutions wird seine domänenspezifische Expertise sowie branchenspezifische Angebote für die Ölfeldentwicklung und verbesserte Anlagenleistungen und -integrität einbringen. Siemens wird eine Vielzahl digitaler Angebote für die Prozessindustrie zur Verfügung stellen – von Automatisierungskomponenten bis hin zu Engineering- und Simulations-Software.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Siemens stärken“, sagte Dean Watson, Chief Operating Officer von Aker Solutions. „Indem wir zusammen digitale Lösungen entwickeln und implementieren, ermöglichen wir es unseren Kunden Daten nutzbar zu machen und wichtige Herausforderungen im Bereich Engineering zu lösen. Im Bereich Energie sowie in anderen Branchen sorgen Digitale Zwillinge für eine verbesserte Transparenz, die wiederum einen verbesserte Leistung, Wartung sowie optimierte Investitionsentscheidungen ermöglichen. Wir freuen uns mit Siemens als vertrauensvollem Partner diese Angebote auszubauen.“

„Mit dieser Zusammenarbeit kombinieren wir das große Wissen bei der Förderung und dem Transport von Öl und Gas sowie die branchenspezifischen Digitalisierungs-Angebote von Aker Solutions mit dem umfassenden Wissen von Siemens im Bereich Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Kunden aus unterschiedlichsten Branchen wie der Öl- und Gas-Industrie profitieren vom erweiterten gemeinsamen Angebot, mit dem sich Produktivität, Effizienz und Flexibilität steigern lassen“, ergänzt Eckard Eberle, CEO der
Business Unit Process Automation, Siemens AG.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren