Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Selbstlernende Sanftanlauflösung

: Carlo Gavazzi


Carlo Gavazzi präsentiert die neue Softstartergeneration RSWT. Die selbstlernende Sanftanlauflösung für Kreiselpumpen bis 11 kW bietet Überwachung, Pumpenüberlastchutz und Flexibilität in einem kompakten Gehäuse.

/xtredimg/2014/Automation/Ausgabe91/6032/web/RSWT45_400_V00_short_12_16.jpg
Die Sanftanlaufgeräte RSWT verfügen über einen speziellen Algorithmus, mit dem Kreiselpumpen schonend gestartet bzw. angehalten werden.

Die Sanftanlaufgeräte RSWT verfügen über einen speziellen Algorithmus, mit...

Nicht nur in der industriellen Automatisierung und landwirtschaftlichen Applikationen, sondern auch in der intelligenten Gebäudeautomatisierung steigt die Beliebtheit von Kreiselpumpen. Die Phänomene Wasserschlag und Kavitation können die Lebensdauer der Pumpe oder der Anlage im Betrieb verkürzen. Die Sanftanlaufgeräte RSWT verfügen über einen speziellen Algorithmus, um sicherzustellen, dass Kreiselpumpen auch wirklich schonend gestartet bzw. angehalten werden.

RSWT ist ein sehr kompakter und einfach zu bedienender Softstarter. Eine integrierte Überlastüberwachungsfunktion stellt sicher, dass die Pumpe auch bei abnormen Bedingungen geschützt ist. Die kompakte Abmessung von nur 45 mm Breite macht diesen auch zu einem idealen Ersatz für mechanische Schütze. „Wir sind der erste Hersteller von Sanftanlaufgeräten, welcher für diese komplexen Anforderungen mit einer sehr einfach zu bedienenden Lösung auf den Markt drängt. Diese Lösung macht das Leben unserer Kunden einfacher und spart Kosten“, betont DI (FH) Dieter Wöss, MBA, Carlo Gavazzi GmbH Österreich.

Halle 7A, Stand 411



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Motorstarter, Steuerungstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe276/18200/web/im0082045_outdoorScan3.jpgDigital Connectors for Smart Sensors
Intelligente Sensoren bilden im Zeitalter der Digitalisierung längst die Basisbausteine für eine smarte Automatisierung in der diskreten Fertigungs- und Prozessindustrie. Doch so clever die heutige Sensorik auch ist, ohne smarte Connectivity kommt sie nicht ins Rennen. Welche digitalen Connections Sensoren erst so richtig Beine machen und sie bis – wenn gewünscht – in eine Cloud kommunizieren lassen, dazu hat sich x-technik mit den Spezialisten von Sick, Geschäftsführer Christoph Ungersböck, Head of Product Management Rene Pfaller und Leitung Marketing Martina Hubert unterhalten und deren neuesten Innovationen dazu aufgespürt. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren