Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schinko steigert Exportquote

: Schinko


Einen Großauftrag konnte die Schinko GmbH aus Neumarkt im Mühlkreis (OÖ) an Land ziehen: Gehäuselieferung für die Münzzähler von Wincor Nixdorf (D).

Schinko_aktuell.jpg
Langfristiger Großauftrag: Schinko liefert pro Woche bis zu 20 Gehäuse für die Münzzähl-Automaten „Pro Cash“ von Wincor Nixdorf nach Ilmenau in Deutschland. Oliver Loske, Wincor Nixdorf Betriebsleiter (links) im Bild mit Firmeninhaber Michael Schinko.

Langfristiger Großauftrag: Schinko liefert pro Woche bis zu 20 Gehäuse für...

„Durch diesen Neuauftrag von Wincor Nixdorf erhöht sich unsere stetig steigende Exportquote nach Deutschland neuerlich“, berichtet DI Gerhard Lengauer, Geschäftsführer von Schinko. „Der Neuauftrag stellte für uns durchaus eine logistische Herausforderung dar, denn die präzise gefertigten Module für die Münzzähler-Gehäuse der Serie 'Pro Cash’ werden von uns 'just in time’ geliefert.“

Das gesamte Volumen des Wincor Nixdorf-Auftrages ist derzeit noch nicht absehbar. Klar ist jedoch, dass es sich um einen der größten Aufträge in der 21-jährigen Firmengeschichte des Unternehmens für Gehäusetechnik handelt.

Oliver Loske, Wincor Nixdorf-Werksleiter: „Punkto Logistik und Qualität wurden rasch die Vorgaben erreicht. Die Abwicklung ist sowohl auf fachlicher als auch auf persönlicher Ebene von großem Engagement geprägt.“

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Wirtschaftliches

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren