Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schinko erweitert Geschäftsleitung

: Schinko


Schaltschrank- und Gehäusespezialist Schinlo stärkt seine Unternehmensspitze: Zwei langjährige Mitarbeiter wurden mit der Prokura betraut.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe129/7794/web/SCH_Lengauer.Altmann.Schiffbanker.1.jpg
Wurden bei Schinko mit der Prokura ausgestattet: Mag. Norbert Schiffbänker (rechts) und Ing. Stefan Altmann (Mitte) – im Bild mit dem langjährigen Geschäftsführer DI Gerhard Lengauer. Foto gmh hofbauer

Wurden bei Schinko mit der Prokura ausgestattet: Mag. Norbert Schiffbänker...

Zusätzlich zu Firmengründer und Eigentümer Michael Schinko sowie Geschäftsführer DI Gerhard Lengauer sind nun auch Mag. Norbert Schiffbänker sowie Ing. Stefan Altmann mit kaufmännischen Vollmachten ausgestattet. Wie DI Gerhard Lengauer halten auch die beiden Prokuristen Beteiligungen am Unternehmen. 90 % des Unternehmens bleiben im Besitz der Familie Schinko.

Ing. Stefan Altmann (56) ist seit 2013 für Schinko tätig – er leitet Produktion und Logistik. Der gebürtige Waldviertler absolvierte seine Lehrlingsausbildung in der Voest. Anschließend machte er die Ausbildung zum Maschinenbautechniker und war in führenden Positionen bei den Unternehmen Hoval und astebo.

Mag. Norbert Schiffbänker (36), Finanz-Verantwortlicher und Organisationsleiter bei Schinko, ist seit 2006 im Unternehmen und Absolvent der Wirtschaftsuniversität Wien.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Allgemeines

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren