Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schaltbare IP-Stromverteiler mit Fehlerstrom-Überwachung

: BellEquip


Mit den neuen IP-switched PDUs der Serien Expert Power Control 8021/8031/8041 bringt der Hersteller Gude drei neue intelligente Steckerleisten-Serien für 4, 8 oder 12 Lastausgänge (je Modell mit IEC C13, IEC C13 mit Abziehschutz oder Schuko) auf den Markt. „Über die 19 Zoll Stromverteiler können im Störungsfall angeschlossene Geräte einzeln aus- und eingeschalten und durch die integriertet Fehlerstrom-Überwachung Ausfallzeiten und systemkritische Zustände vermieden werden“, zeigt sich auch Ing. Markus Schuh, der technische Vertriebsmitarbeiter für den Bereich USV, Energieverteilung und -messung im Hause BellEquip, dem niederösterreichischen Systemanbieter infrastruktureller Lösungen für den effizienten und sicheren Betrieb elektronischer Anwendungen, begeistert.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/20621/web/bellequp_gude_epc8045.jpg
IP-switched PDUs für Rack-Management oder Mediensteuerungen

Die Einsatzmöglichkeiten der neuen Expert Power Control-Serien sind breit. So kommen die schaltbaren IP-Stromverteiler, neben der klassischen Anwendung im 19 Zoll Rack, vermehrt auch in der AV Mediensteuerung z.B. für Konferenzräume zum Einsatz. Im Fokus stehen bei beiden Anwendungen eine zuverlässige Stromverteilung und optimale Kosten-Nutzen-Verhältnisse, mit dem großen Vorteil, auch ein intelligentes Gerätemanagement hinsichtlich Steuerung, Auslastung und Überwachung zur Verfügung zu haben. So bieten die Stromleisten über zwei integrierte Sensoranschlüsse z.B. auch die Überwachung von Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftdruck.

IP-PDUs für IEC C13 oder Schuko (Expert Power Control 8031-3)

Die Expert Power Control 8031-Serie sticht aus den neuen Modellreihen von Gude mit drei 8-fach PDUs hervor. Neben dem IEC C13 Modell und der IEC C13-Variante mit Abziehschutz, ist vor allem das 8-fach Schuko Modell erwähnenswert. Die Anwendungsstärken aller Serien lassen sich wie folgt zusammenfassen:

• Schalten und Steuern von Servern und IT-Geräten im Serverraum und Rechenzentrum
• Schalten von Netzwerk- oder Medientechnikgeräten
durch Mediensteuerungen namhafter AV-Herstellern (fertige Plug-Ins)
• Neustart von PCs, Servern, Routern und Switches aus der Ferne
• Reduzierung des Stromverbrauchs von Standby-Geräten durch Zeitplansteuerung
• Netzwerküberwachung durch Integration in Monitoring-Software
• Umgebungsüberwachung durch angeschlossene Sensoren (Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck)



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Stromversorgungen, Versorgungstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe276/18200/web/im0082045_outdoorScan3.jpgDigital Connectors for Smart Sensors
Intelligente Sensoren bilden im Zeitalter der Digitalisierung längst die Basisbausteine für eine smarte Automatisierung in der diskreten Fertigungs- und Prozessindustrie. Doch so clever die heutige Sensorik auch ist, ohne smarte Connectivity kommt sie nicht ins Rennen. Welche digitalen Connections Sensoren erst so richtig Beine machen und sie bis – wenn gewünscht – in eine Cloud kommunizieren lassen, dazu hat sich x-technik mit den Spezialisten von Sick, Geschäftsführer Christoph Ungersböck, Head of Product Management Rene Pfaller und Leitung Marketing Martina Hubert unterhalten und deren neuesten Innovationen dazu aufgespürt. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren