Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Roger Gorlero übernimmt Geschäftsführung in der Schweiz

: Eplan


Lösungsanbieter Eplan gibt die Führung seiner Schweizer Niederlassungen in neue Hände: Roger Gorlero wurde zum 01. November in die Geschäfts-führung berufen. Der Maschinenbauingenieur und Beratungsexperte verantwortet das komplette Produkt- und Beratungsgeschäft in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz. „Wir freuen uns, mit Herrn Gorlero einen Experten gewonnen zu haben, der umfassendes Wissen in Software, Beratung und unseren Kernbranchen mitbringt“, erklärt Haluk Menderes zur Berufung des neuen Landeschefs in der Schweiz.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/20331/web/Roger_Gorlero.jpg
Roger Gorlero, Geschäftsführer Eplan Schweiz, plant einen verstärkten Branchenfokus mit zielgerichteten Angeboten zur langfristigen Stärkung der Wettbewerbskraft von Unternehmen der Zielbranchen in der Schweiz. Quelle: Eplan Software & Service GmbH & Co. KG

Roger Gorlero, Geschäftsführer Eplan Schweiz, plant einen verstärkten Branchenfokus...

„Wir freuen uns, mit Herrn Gorlero einen Experten gewonnen zu haben, der umfassendes Wissen in Software, Beratung und unseren Kernbranchen mitbringt“, erklärt Haluk Menderes zur Berufung des neuen Landeschefs in der Schweiz.

Erklärtes Ziel: Unternehmen vorwärts bringen

„Ich bin gespannt auf diese vielfältige Aufgabe in einem anspruchsvollen technischen Umfeld“, erklärt Gorlero. Sein Ziel ist, Unternehmen in der Schweiz vorwärts zu bringen. Gorlero will das Dienstleistungsportfolio konsequent weiter auf Prozessoptimierung ausrichten. Hinzu kommt ein verstärkter Branchenfokus mit zielgerichteten Angeboten zur langfristigen Stärkung der Wettbewerbs-kraft von Unternehmen der Zielbranchen in der Schweiz. Gorlero folgt auf Dagmar Weber, die das Unternehmen im Frühjahr 2019 verlassen hat.

Roger Gorlero hat von 2013 bis 2019 in der Schweiz den Bereich Gebäudesicherheitstechnik der Robert Bosch AG aufgebaut. Zuvor war er als selbstständiger Unternehmensberater Unternehmensberater tätig, und hat u.a. ERP- und CRM-Lösungen konzipiert, verkauft und eingeführt. Der 59-jährige studierte Maschinenbau an der ETH Zürich. Roger Gorlero ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Uerikon/Stäfa.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe299/21418/web/Takt_Presse_herkommlich_0012190.jpgWie Safety die Produktivität boostet
Sicherheitsvorkehrungen im Produktionsumfeld müssen sein. Was bisher eine ungeliebte Notwendigkeit war, wird jetzt zum Produktivitäts-Boost. Berthold Ketterer, Senior Vice President für Industrial Safety bei der Sick AG, spricht über neue Technologien, Industrie 4.0 und produktive Sicherheit.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren