Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Rockwell Automation übernimmt Odos Imaging

: Rockwell


Rockwell Automation kündigt die Übernahme von Odos Imaging an, ein schottisches Technologieunternehmen, das dreidimensionale Time-of-Flight-Sensorsysteme für industrielle Bildverarbeitungsanwendungen anbietet.

Rockwell Automation wird diese Technologie im Sensorbereich einsetzen, um eine größere Bandbreite an anspruchsvollen Industrieanwendungen zu liefern, darunter Fahrzeugmontage und allgemeine Montage, Verpackung und Materialtransport sowie Logistik.

„Diese Akquisition ermöglicht es uns, unser Portfolio an intelligenten Sensor- und Sicherheitsprodukten zu erweitern, die ein wichtiges Fundament für das vernetzte Unternehmen (The Connected Enterprise) bilden“, kommentiert Lee Lane, Rockwell Automation, Vice President und General Manager, Safety, Sensing and Connectivity Business. „Sie ermöglicht uns, mit Hilfe der 3D-Time-of-Flight-Sensortechnologie unser bestehendes Portfolio für industrielle Anwendungen auszubauen.“

Odos Imaging wurde 2010 gegründet, hat seinen Sitz in Edinburgh, Schottland, und entwickelt 3D-Bildverarbeitungstechnologien, die bessere Einblicke in die Fertigungssysteme liefern.

„Wir freuen uns, Teil von Rockwell Automation zu werden, und widmen uns weiterhin der Entwicklung von 3D-Bildverarbeitungstechnologien für industrielle Anwendungen“, kommentiert Chris Yates, CEO, Odos Imaging. „Rockwell Automation ist ein Unternehmen, das wir seit langem wegen seinem fortlaufenden Engagement für Innovation und dem umfassenden Fachwissen schätzen. Wir freuen uns sehr darauf, unseren Teil zur laufenden Strategie beizutragen sowie dazu, die Vision einer produktiven und nachhaltigen Zukunft zu verwirklichen.“


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren