Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Rockwell Automation übernimmt Emulate3D

: Rockwell


Rockwell Automation hat Emulate3D übernommen, einen innovativen Entwickler von Maschinen-Software, dessen Produkte industrielle Automatisierungsanlagen digital simulieren und nachbilden. Mit exakten Simulationsmodellen zur Verbesserung der Systemplanung und Entscheidungsfindung können Kunden mit der Software von Emulate3D Maschinen- und Systemdesigns virtuell entwickeln. Durch gezielte Emulationsversuche wird das Steuerungssystem vor der Installation getestet, bevor Herstellungs- und Automatisierungskosten anfallen und ein endgültiges Design feststeht.

„Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die die Emulate3D-Software unseren Kunden bietet“, sagt Fran Wlodarczyk, Senior Vice President Architecture & Software von Rockwell Automation. „Durch die digitale Entwicklung von Maschinenprototypen und deren virtuelle Inbetriebnahme verkürzen sich Produkteinführungszeiten, während die Produktivität steigt. Die Übernahme bezeichnet zudem einen weiteren Meilenstein von Rockwell Automation zur Realisierung des Connected Enterprise.“

„Als ehemaliger Encompass-Produktpartner von Rockwell Automation haben wir gute Beziehungen zu Rockwell Automation und seinen Kunden aufgebaut“, sagt Ian McGregor, Global Sales und Marketing Director bei Emulate3D. „Diese Zusammenarbeit möchten wir nach der Übernahme weiter intensivieren. Im heutigen sich schnell ändernden, technologisch fortschrittlichem Fertigungsumfeld bieten die Produkte von Rockwell Automation in Kombination mit unserer Software eine großartige Chance, um den veränderten Kundenansprüchen gerecht zu werden.“

Rockwell Automation wird sein Portfolio für digitales Design um die Emulate3D-Technologie ergänzen und damit Lösungen für das Handling von Automobil-, Logistik- und Materialsoftware sowie weiteren industriellen Anwendungen anbieten. Die Software wird als Emulate3D von Rockwell Automation angeboten und Teil der FactoryTalk DesignSuite sein.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe227/15130/web/Automatica_Key_Visual_FANUC.jpgCross Connectivity over FIELD System
Plug & Produce ist eine Forderung der produzierenden Industrie, welche im Zuge des aktuellen Mangels an gut ausgebildeten Fachkräften sowie der stetig steigenden Produktion variantenreicher Massengüter zunehmend an Automatisierer und Maschinenbauer herangetragen wird. Voraussetzung dafür bilden jegliche Datengenerierungen und -analysen aus Maschinen, Robotern und Anlagen und in Folge deren intelligente Vernetzung auf der Factory- wie auch über die IT-Ebene. Fanuc, als namhafter Robotik- und CNC-Experte, bringt sich dazu auf der IT- wie Automatisierungs- und Maschinenbauseite ein und eröffnet rund um sein IoT Plattform-Angebot FIELD System Plug & Produce-Möglichkeiten für Produzenten jeder Größenordnung. Dazu gibt Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich, einen aktuellen Stand der Entwicklungen aus dem Hause Fanuc. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren