Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Push-In-Klemme für werkzeugloses Stecken

: Schmachtl


Die Push-In-Anschlusstechnik der fasis WTP-Komponenten von Wieland Electric, in Österreich vertreten durch Schmachtl, erlaubt es mit seiner leistungsfähigen Kontakttechnik, Leiter werkzeuglos zu stecken. Die neue Serie reduziert die Installationszeit und den Aufwand für die Lagerhaltung.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe128/7673/web/fasis_WTP.jpg
fasis WTP sind Reihenklemmen mit Push-In-Anschluss. Mit einem effektiven Gesamtkonzept sowie kompakter Bauform und leistungsfähiger Kontakttechnik reduziert fasis WTP Installationszeit und Lagerhaltung auf ein Minimum.

fasis WTP sind Reihenklemmen mit Push-In-Anschluss. Mit einem effektiven Gesamtkonzept...

Die Anschlussmöglichkeiten von ein-, mehr- und feindrahtigen Leitern mit und ohne Aderendhülse reichen von 0,08 bis 10 mm² bei Verwendung von nur zwei Klemmentypen – WTP 2,5/4 und WTP 6/10. Verschiedene Querschnitte in einem Produkt auf kleinstem Bauraum sparen Platz im Schaltschrank und reduzieren die Kosten. Der Anwender kann verschiedenste Wieland Anschlusstechniken nutzen – unter Beibehaltung des bewährten Zubehörs. Die robusten Verbindungsbrücken garantieren eine vibrationssichere Verbindung, sind einfach an unterschiedlichste Applikationen anpassbar und auch bei rauen Umgebungsbedingungen sicher zu montieren.

Einheitliches Bezeichnungssystem

Alle Wieland-Artikel sind mit dem Wieland Bezeichnungssystem beschriftbar. Dieses überzeugt neben seiner übersichtlichen Darstellung durch seinen festen Sitz. Der Bezeichnungsstreifen verbindet die Reihenklemmen zu festen Blöcken auf der Tragschiene. Die Bezeichnungsschilderäste gewährleisten eine individuelle Beschriftung mit nur wenigen Artikeln ohne den Einsatz von Beschriftungsgeräten. Zusätzlich können mit fasis WTP ganze Klemmenleisten in einem einzigen Schritt mit Endlosstreifen beschriftet werden.

fasis WTP ist erhältlich als Durchgangs- und Schutzleiterklemme mit zwei bis vier Leiteranschlussstellen je Potenzial, sowie als Etagenklemme für verschiedene Schaltungsaufgaben. Konzipiert wurde sie für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Gebäudeinstallation.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Reihenklemmen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe275/19863/web/Robot_for_Conveying.jpgVorausschauende Beratung
Als Pionier der Lineartechnik verfügt der japanische Hersteller THK über ein umfassendes Produkt-, Fertigungs- und Anwendungs-Know-how. Diese geballte Kompetenz wissen Kunden aus aller Welt seit mehr als 45 Jahren sehr zu schätzen. So werden auch Ing. Martin Wührer, der Leiter der österreichischen Niederlassung, und sein Team seit nunmehr 20 Jahren zu Rate gezogen, wenn es um die Auslegung bzw. Dimensionierung „führender Systeme“ geht. Schließlich sind sie bei ihren Kunden für einen fachmännischen Blick aufs Ganze und eine vorausschauende, ehrliche Beratung bekannt. Von Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren