Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Prozesstechnische Messlösungen à la Industrie 4.0

: Endress+Hauser


Endress+Hauser präsentiert sich auf der SMART in Wien als Hersteller von innovativer Messtechnik, sowie als Anbieter umfangreicher Dienstleistungen und Lösungen. Zehn Feldservicetechniker führen österreichweit Inbetriebnahmen, Wartungen und herstellerunabhängige Kalibrierungen von nahezu allen physikalischen Messgrößen durch. Außerdem konzipiert und realisiert das Solutions-Team schlüsselfertige Lösungen, wie z. B. Behältermanagementsysteme, Analyselösungen, Fluid Managementsysteme und Visualisierungen. Jede Lösung wird individuell mit dem Kunden abgestimmt.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/16063/web/Picomag_mit_Mobile_und_Wasser.jpg
Picomag: einfache und schnelle Bedienung via Bluetooth und der kostenlosen SmartBlue App .

Picomag: einfache und schnelle Bedienung via Bluetooth und der kostenlosen SmartBlue...

Selbstkalibrierendes Thermometer

Bei den Produktneuheiten steht vor allem der iTHERM TrustSens TM371 im Mittelpunkt. Der iTHERM TrustSens ist der weltweit erste Temperatursensor, der sich im laufenden Prozess selbst kalibriert. Eigens für die Life Science Industrie entwickelt, bietet der Sensor 100 % Sicherheit bei 0 % Mehraufwand.

Plug&Play Durchflussmessung im Taschenformat

Ebenfalls gezeigt wird das Plug&Play Durchflussmessgerät Picomag. Beim Picomag handelt es sich um ein kompaktes, magnetisch-induktives Messgerät zur bidirektionalen Messung von leitfähigen Flüssigkeiten. Er eignet sich für viele Basisanwendungen, insbesondere zur Durchflussmessung in Wasser- und Hilfskreisläufen. Der Picomag ist im Feld via Bluetooth und der kostenlosen SmartBlue App leicht in Betrieb zu nehmen und intuitiv zu bedienen, zudem besteht eine flexible Integration in alle Feldbussysteme mittels IO-Link. Der Picomag ist zu einem attraktiven Preis mit kurzer Lieferzeit seit Anfang des Jahres erhältlich.

Proline 300/500 Durchflussmesstechnik

Nach wie vor ein
Highlight ist die Proline 300/500 Durchflussmesstechnik mit bahnbrechenden Innovationen und einem industrieoptimierten Gerätedesign. Die Proline 300/500 verfügt erstmals über ein integriertes WLAN und einen integrierten Webserver zur einfachen, drahtlosen Bedienung und Bereitstellung zusätzlicher Prozess-, Diagnose- und Geräteinformationen. Damit und mit vielen weiteren Features ist Proline 300/500 Industrie 4.0 ready und die Messstelle fit für die Zukunft.

113 GHz Radarmesstechnik

Im Bereich Füllstandmesstechnik präsentiert Endress+Hauser ein breit gestreutes Portfolio an Füllstandmessgeräten, wobei der Schwerpunkt auf der „113GHz“-Radarmesstechnik liegt. Moderne Radarmesstechnik von 1 bis 80 GHz, für jede Anwendung die passende Frequenz.

65 Jahre Endress+Hauser

Das Unternehmen Endress+Hauser feiert dieses Jahr den 65. Geburtstag und hat sich vom erfolgreichen und innovativen Gerätehersteller zum Komplettanbieter entwickelt. Kunden von Endress+Hauser schätzen das umfangreiche Produkt- und Dienstleistungsportfolio, sowie die kompetente und freundliche Beratung.

SMART Automation:

Halle A, Stand 0225

Picomag: einfache und schnelle Bedienung via Bluetooth und der kostenlosen SmartBlue App .
Der Temperatursensor iTHERM TrustSens kalibriert sich selbst im laufenden Prozess.



Zum Firmenprofil >>



Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/18640/web/vlcsnap-2019-05-27-14h34m02s613_ret.jpgRoboter-Hacking zu Untersuchungszwecken
Die Vernetzung von Produktionssystemen bringt nicht nur Vorteile. Weiß ein Angreifer eine Sicherheitslücke für seine Zwecke zu nutzen, lässt sich laut Hendrik Dettmer, IoT-Experte bei TÜV Austria, sehr vieles unter fremde, meist nicht gerade wohlwollende Kontrolle bringen – u. a. kollaborierende Roboter. X-technik AUTOMATION fragte bei ihm und seinen Kollegen Michael Neuhold, Experte für Maschinensicherheit, und Sabrina Semper, einer IT-Security Spezialistin, die zu Untersuchungszwecken diverse Komponenten und Systeme hackt, nach, was es mit dem „S3 Lab“ auf sich hat und warum jeder, der „safe“ sein will, unbedingt auch die Security im Auge zu behalten hat. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren