Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


PROFIsafe Anwender-Workshop in Linz

Am 19. Juni 2018 veranstaltet PI (PROFIBUS & PROFINET International) einen Anwender-Workshop zum Thema PROFIsafe, welcher erstmalig in Linz, Österreich, stattfindet. Neben der neuen Location wartet ebenso ein überarbeitetes Workshop-Konzept auf die Teilnehmer. Das überarbeitete Konzept gibt einen umfassenden Überblick über das PROFIsafe Profil und wird mit neuen, praxisnahen Vorträgen überzeugen. Auf der Agenda stehen unter anderem spannende Vorträge zu den Themen PROFIsafe Herleitung, Safety und Security sowie Systemfeatures und Systemintegration.

Das überarbeitete Konzept gibt einen umfassenden Überblick über das PROFIsafe Profil und wird mit neuen, praxisnahen Vorträgen überzeugen. Auf der Agenda stehen u. a. spannende Vorträge zu den Themen PROFIsafe Herleitung, Safety und Security sowie Systemfeatures und Systemintegration.

Der Workshop richtet sich an Anwender, Planer, Systemintegratoren, Maschinenbauer sowie Geräte- und Komponentenhersteller. Um allen Interessengruppen gerecht zu werden, finden teilweise parallele Sessions statt. Neben den Fachvorträgen werden anhand eines Hands-On Trainings die Funktionalitäten von PROFIsafe dargestellt. Ergänzend zum Workshop präsentieren führende Technologiehäuser ihre Angebote und Lösungen in einer Microfair. Diese Ausstellung bietet den Teilnehmern eine Plattform zur Kontaktaufnahme und zum Austausch mit den jeweiligen Firmenvertretern sowie erste Technologie-Anregungen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren