Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Performancesprung für Automation PC 910

: B&R


Der Automation PC 910 von B&R ist nun auch optional mit einem Intel-Xeon-Prozessor erhältlich. Gegenüber den bisheringen leistungsfähigen Core-i-Prozessoren ermöglicht die neue Mikroarchitektur einen Performance-Sprung um 50 %.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/13707/web/BnR_PR_17037_Performance_boost_for_the_Automation_PC_910_cmyk_print.jpg
Der Automation PC 910 von B&R ist nun optional mit einem Intel-Xeon-Prozessor erhältlich. Mit dieser Performance können anspruchsvolle Anwendungen wie Vision Systeme bedient werden.

Der Automation PC 910 von B&R ist nun optional mit einem Intel-Xeon-Prozessor...

Mit dieser Performance können alle Applikationen bedient werden, die eine schnelle Analyse großer Datenmengen benötigen. Dazu zählen Vision Systeme, Daten-Vorverarbeitung für Cloud-Anwendungen sowie Data Mining zur Qualitätsdatenerfassung und -analyse.

Die gesamte Prozessorpalette des Automation PC 910 bietet höchste Rechenleistung für komplexe Aufgaben. Mit dem neuen Quadcore Xeon-Prozessor steht für den Automation PC 910 nun zusätzlich eine CPU zur Verfügung, die bisher großen Servern vorbehalten war.

Die Vorteile der skalierbaren und vollmodularen Reihe der Automation PC 910 bleiben erhalten. Es stehen drei Gehäusevarianten mit einem bis fünf Erweiterungs-Slots zur Verfügung, die mit einer Vielzahl von Interface-Karten und Datenträgern ausgestattet werden können. Für den neuen Prozessor stehen die Standard-Betriebssysteme Windows 10 IoT Enterprise und Linux zur Verfügung.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
IPC

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe193/12700/web/Genesysplus_PR_.jpgNeue Maßstäbe auf dem Markt der Stromversorgungen
Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung von Fabriken bringt auch den Markt für Laborstromversorgungen in Bewegung – es gilt nämlich auch hier, dafür die entsprechenden Produkte zu kreieren. Modular verwendbar in vielen Anwendungsszenarien, Plug & Play-Eigenschaften, kompakte Baugrößen, Skalierbarkeit und vieles mehr wünschen sich die Anwender. x-technik hat dazu bei Bernhard Kluschat, Business Development Manager bei TDK-Lambda Germany GmbH, die neuesten Entwicklungen abgefragt und brandneue Infos zur Laborstromversorgung der jüngsten Generation aus dem Hause TDK erhalten. Von Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren