Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


PC-basierte Automation im Fokus

: Beckhoff


Wie immer wird auch heuer wieder die PC- bzw. EtherCAT-basierte Steuerungstechnik im Fokus stehen am Beckhoff-Stand und die zahlreichen Möglichkeiten, die sich dadurch eröffnen. Mit TwinCAT Vision beispielsweise können Bildverabeitungsaufgaben direkt in der SPS gelöset werden. Aufgaben wie das Erkennen und Vermessen von Teilen sowie die Erkennung von Codes sind abgedeckt. Das Ergebnis: zeitgemäße Maschinenkonzepte, welche die Wettbewerbsfähigkeit und Investitionssicherheit erhöhen

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15879/web/pr112017_Beckhoff_TwinCAT_Vision_print.jpg
Mit TwinCAT Vision erweitert sich das Leistungsspektrum von PC-based Control um eine entscheidende Facette der Maschinenautomatisierung.

Mit TwinCAT Vision erweitert sich das Leistungsspektrum von PC-based Control...

Neben SPS, Motion Control, Robotik, Highend-Messtechnik, IoT und HMI wurden mit TwinCAT Vision mittlerweile auch umfassende Bildverarbeitungsfunktionalitäten auf Beckhoffs Steuerungsplattform integriert. Dazu wurde eine Bildverarbeitungsbibliothek entwickelt, deren Funktionsbausteine und Funktionen direkt aus der TwinCAT-SPS heraus aufrufbar sind. Die Funktionen laufen dann echtzeitfähig in der TwinCAT Runtime.

Über ein standardisiertes Kamera-Interface lassen sich nahezu beliebige GigE-Vision-Kameras – auch mehrere parallel – einbinden und im TwinCAT Engineering konfigurieren. Die Kalibrierung der jeweiligen Kamera findet ebenfalls direkt in der Engineering-Umgebung statt, ist alternativ aber ebenso im laufenden Prozess in der Runtime möglich. Auch für die Programmierung der Bildverarbeitungslogik ist mit TwinCAT Vision weder ein eigenes Tool noch eine spezielle Programmiersprache erforderlich, denn die Vision-Applikation wird komplett in der SPS und mit SPS-Programmiersprachen erstellt.

Ultra-Kompakt-IPC C6030

Weitere Produkthighlights am Beckhoff-Stand werden bei der diesjährigen SMART Automation das dezentrale Servoantriebssystem AMP8000 (Anm. d. Red.: dazu gibt es einen eigenen Fachbericht unter der Rubrik „Antriebstechnik“), die EtherCAT-Klemmen-Serie EL922x sowie die ultrakompakten Industrie-PCs bilden, zumal mit dem neuen C6030 Vorteile wie geringer Platzbedarf, universelle Einsetzbarkeit und flexible Montage, nun auch für Applikationen mit höchsten Leistungsanforderungen zur Verfügung stehen.

Halle A, Stand A0235


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Bildverarbeitung, Steuerungstechnik, Smart Automation

QR code

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe222/15861/web/F_Press_MRK_trade_fair_model_0037_cold1_2016_04.jpgKräftemessen auf der Intertool
In der ISO/TS 15066 ist von maximal zulässigen Kräften bei MRK-Anwendungen die Rede. Aber was steckt tatsächlich hinter den von dieser Technischen Spezifikation vorgegebenen biomechanischen Grenzwerten? Um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was da verlangt wird, lädt Pilz auf der diesjährigen Intertool zum selber Austesten ein. Was die Firma Pilz bei diesem Thema zum Experten macht und worauf es bei der Umsetzung einer normgerechten Mensch-Roboter-Kollaboration ganz allgemein ankommt, verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren