Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


NSK übernimmt Spezialisten für Condition Monitoring

: NSK


Die NSK Ltd. übernimmt Brüel & Kjær Vibro, einen weltweit führenden Spezialisten für Condition Monitoring-Systeme (CMS). Verkäufer ist die Spectris Plc.

Der Aufbau eines Geschäftsfelds für Condition Monitoring-Systeme (CMS) ist Bestandteil der mittelfristigen Strategie von NSK. Damit verfolgt das Unternehmen das Ziel, die bereits genutzten CMS-Systeme zur Ausfallüberwachung und Lebensdauerdiagnose zu umfassenden Servicelösungen weiterzuentwickeln. Diese Systeme nutzt NSK bereits u. a. für die kontinuierliche Überwachung von Wälzlagern für Windkraftanlagen und Schienenfahrzeuge.

Mit der Akquisition von Brüel & Kjær Vibro (B&K Vibro) erhält NSK Zugang zu anspruchsvoller Technologie und einem hochkarätigem Kundenstamm in diesem wachstumsstarken Markt. Die sehr gute Marktposition und –reputation von B&B Vibro wird NSK den beschleunigten Ausbau des CMS-Geschäftes ermöglichen.

Darüber hinaus wird die Übernahme die Fähigkeit von NSK stärken, Lösungen für die aktuellen Industrie-Trends zu finden: flexible Automatisierung sowie Steigerung der Effizienz und Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen. Außerdem sind CMS-Systeme in vielen Unternehmen der erste Anwendungsfall für die Industrie 4.0., d. h. für die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion.

B&K Vibro ist weltweit als Spezialist für CMS-Systeme in rotierenden Anwendungen bekannt. Damit ergibt sich die Verbindung zu NSK als einem der weltgrößten Hersteller von Wälzlagern. Die kontinuierliche Überwachung der Wälzlager in Maschinen und Anlagen kann zu deutlichen Produktivitäts- und Qualitätsverbesserungen führen und im nächsten Schritt zur vorausschauenden Wartung (Predictive Maintenance) ausgebaut werden.

B&K Vibro wird als eigenständige Organisation unter der direkten Aufsicht des Präsidenten und CEO von NSK agieren. Die Nutzung der Ressourcen von NSK wird das Unternehmen in die Lage versetzen, sich künftig noch schneller zu entwickeln. Toshihiro Uchiyama, Präsident und CEO von NSK Ltd.: „Mit der Eingliederung
von B&K Vibro werden wir in der Lage sein, unsere CMS-Geschäftsplattform zu verbessern und weiteres Wachstum in diesem schnell wachsenden Markt zu erreichen.“

Marcel Van Helten, CEO von Brüel & Kjær, fügt hinzu: „Es ist uns eine große Ehre, Teil von NSK zu werden. Die Synergien zwischen unseren Unternehmen sind offensichtlich. Die Kombination von Fähigkeiten und Wissen, die in den beiden Unternehmen vorhanden sind, schafft die Voraussetzung dafür, innovative CMS-Lösungen mit deutlichem Kundennutzen zu entwickeln und in den Markt zu bringen.“

Andrew Heath, Chief Executive bei Spectris Plc., erläutert die Gründe für die Auswahl des Käufers: „B&K Vibro ist aus unserer Sicht eine ideale Ergänzung für NSK. Künftig wird B&K Vibro Teil einer globalen Organisation mit komplementären Produkten und einer sehr breiten Kundenbasis sein. Es ist erklärte Strategie von NSK, in den Ausbau des CMS-Geschäftes zu investieren und die entsprechenden Technologien weiterzuentwickeln. Somit ist die Akquisition ein positiver Schritt in die Zukunft für B&K Vibro.“

Der Kaufpreis von B&K Vibro beträgt rund 169 Millionen Euro.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe302/21105/web/3D_TX2-140_profil_JPG.jpgExperts in Man and Machine
Wo immer Geschwindigkeit, Präzision und Zuverlässigkeit entscheidend sind, bietet Stäubli als einer der führenden Roboterhersteller seinen weltweiten Kunden zuverlässige und intelligente Automatisierungslösungen. Was Stäubli zu einem unverzichtbaren Partner bei der Entwicklung von State-of-the-Art-Lösungen in der Robotik macht, verrät uns Peter Pühringer, Geschäftsführer von Stäubli Robotics Bayreuth. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren