Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neues Softwarepaket verhindert unerwünschte Drehpendelbewegung

: B&R


B&R stellt eine neue Funktion für die Kransteuerung zur Verfügung. Bei Kranen, die Lasten über Seilsysteme transportieren, kommt es oft zu einer Verdrehung um die Hochachse. Das kann zu einer unkontrollierten Dauerschwingung führen. Die neue Drehpendelregelung von mapp Crane kann diese Schwingung unterdrücken.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe187/13709/web/BnR_PR_17083_Advanced_rotational_control_cmyk_print.jpg
Mit mapp Crane wird die Drehung um die Hochachse aktiv gesteuert. Unerwünschte Drehpendelbewegungen werden verhindert.

Mit mapp Crane wird die Drehung um die Hochachse aktiv gesteuert. Unerwünschte...

Ebenso ist es möglich, eine kontrollierte Drehung herbeizuführen. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn eine Last in einem bestimmten Winkel abgestellt werden soll. Pendel- und Drehpendelregelung können gleichzeitig aktiv sein, um den Lasttransport so schnell wie möglich abzuwickeln.

Automatische Korrektur der Bahn

mapp Crane ermöglicht zudem eine automatische Korrektur der Bahn, wenn sich die Zielposition ändert, während der Kran in Bewegung ist. Diese Aufgabe stellt für die Bahnplanung eine große Herausforderung dar, weil bei der Umplanung die Schwingfähigkeit des Systems sowie sämtliche Achsbeschränkungen berücksichtigt werden müssen. Mit mapp Crane ist diese Funktion nun ohne großen Programmieraufwand verfügbar.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Ind Software

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe224/15751/web/Koetzsch.jpgCoole Cloud-Lösung für die Instandhaltung
Schaltschrankkühlgeräte dürfen nicht ausfallen, denn von ihnen hängt das Funktionieren der gesamten Maschine ab. Über ein IoT Interface kann die Rittal-Kühlgeräteserie Blue e+ reichhaltige Zustandsdaten in die Cloud schicken. Nun bietet eine Smart Maintenance App Betreibern auf einfache Weise sehr weitreichende Möglichkeiten der Überwachung und vorbeugenden Wartung der Anlagen. Was dahinter steckt und wie der Systemanbieter für Schaltschranktechnik damit Maschinenbauunternehmen neue Geschäftsmodelle im Servicebereich eröffnet, erläutert Judith Kötzsch MBA, Abteilungsleiterin Business Development Service International bei Rittal. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren