Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neues Multimeter mit Wärmebildtechnik

: FLIR Systems


Das neue Flir DM284 vereint ein digitales TRMS-Effektivwert-Multimeter mit 18 Funktionen mit der infrarotgesteuerten Messhilfetechnologie Flir IGM, die den Anwender schnell und sicher zum exakten Punkt der erkannten Temperaturanomalie führt, ohne dass dieser den elektrischen Schaltschrank oder Verteilerkasten berühren muss.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe169/11790/web/DM284-8.jpg
Das DM284 ist das neueste Mitglied der IGM-Instrumentenfamilie, das nicht nur schnellere Fehlerdiagnosen, sondern auch gründlichere Inspektionen ermöglicht

Das DM284 ist das neueste Mitglied der IGM-Instrumentenfamilie, das nicht nur...

Das DM284 ist das neueste Mitglied der IGM-Instrumentenfamilie, das nicht nur schnellere Fehlerdiagnosen, sondern auch gründlichere Inspektionen ermöglicht. IGM erkennt das elektrische Problem in seinem jeweiligen Umfeld und macht Temperaturunterschiede deutlich sichtbar. Dies wird durch das integrierte Mini-Wärmebildkameramodul Flir Lepton® mit einer Auflösung von 160 x 120 Pixeln möglich, das bereits das Herzstück zahlreicher Messinstrumente mit Wärmebildtechnik bildet, die in vielen verschiedenen Branchen zum Einsatz kommen.

Aufspüren potenzieller Probleme

Beim Überprüfen von Schaltschränken, Anschlüssen und Kabeln hilft diese Mini-Kamera den Anwendern beim Aufspüren potenzieller Probleme, ohne dass diese den zu überprüfenden Zielbereich berühren müssen. Sobald IGM ein Problem erkannt hat, kommen die Stromstärke-, Spannungs- und anderen erweiterten Messfunktionen der Flir DM284 zum Einsatz, um die Ergebnisse zu überprüfen und zu bestätigen.

Eine integrierte Arbeitsleuchte und ein Laserpointer erleichtern das Arbeiten in schlecht beleuchteten Bereichen und sorgen dafür, dass der Anwender die exakte Position der jeweiligen Problemstelle stets deutlich auf dem Wärmebild erkennen kann. Das DM284 kann gleichzeitig Wärmebild- und Thermoelement-Messwerte auf seinem Display anzeigen, und über seine einfache Benutzeroberfläche lässt sich eine von drei verfügbaren Farbpaletten für das Wärmebild
auswählen.

Mit dem Flir DM284 können die Anwender schnelle, einfache und effektive Überprüfungen und Messungen vornehmen und dank seiner kombinierten Funktionen müssen die Elektriker zum Ausführen gründlicher Inspektionen weniger Instrumente mit sich herumtragen. Das DM284 besitzt die Schutzklasse IP54, wurde auf seine Sturzfestigkeit aus drei Metern Höhe getestet und bietet Ihnen die branchenführende zehnjährige Flir Produktgarantie.

Vor-Ort-Fehlerdiagnose

Das DM284 eignet sich ideal zur Vor-Ort-Fehlerdiagnose bei Elektroniksystemen, kommerziellen elektrischen Anlagen, in Leichtindustrieumgebungen, bei Außendiensteinsätzen und beim Arbeiten an HLK-Systemen und lässt sich durch eine Reihe von separat erhältlichem Zubehör wie flexiblen Universalstrommesszangen, Messleitungen, eine Tragetasche und Ersatzakkus erweitern.

Mehr über die Vorzüge des DM284


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Ind Bildverarbeitung

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe223/16046/web/g_lifecycle_robotics_de_2011_11_neu.jpgUnterstützung von A wie Applikationsanalyse bis CE
Pilz gilt seit jeher als „sichere“ Adresse, wenn es um kompetente Unterstützung bei der korrekten Umsetzung relevanter Normen und Richtlinien geht. Auf Wunsch werden die Kunden bis zur fertigen CE-Konformitätserklärung begleitet. Das angebotene Dienstleistungsportfolio umfasst u. a. Applikationsanalysen, Risikobeurteilungen und die Erstellung von normgerechten Sicherheitskonzepten bzw. technischen Dokumentationen. Genaueres dazu verrät der Certified Machinery Safety Expert Ing. Bernhard Buchinger, der bei Pilz als Senior Manager Consulting Services für Westösterreich tätig ist. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren