Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neues Jahr – neue Partnerschaft: TAT & Nord

: TAT


Die TAT-Technom-Antriebstechnik GmbH startet ins Jahr 2021 mit einer neuen Partnerschaft. Getriebe, Motoren und elektronische Antriebstechnik des namhaften Unternehmen Getriebebau Nord GmbH & Co. KG erweitern ab sofort das TAT-Produktportfolio.

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23053/web/TAT-Nord-Partnerschaft-Gruppenfoto.jpg
TAT-Geschäftsführer Matthias Mayer (links) mit dem Nord-Geschäftsführer in Linz Peter Gatringer (Mitte vorne), dahinter v.l.n.r.: Wolfgang Göweil und Jarmila Kocianová aus dem TAT-Team sowie Christoph Hartl (Area Sales Manager bei Nord) bei der Vertragsunterzeichnung. © TAT Anmerkung: Das Foto wurde bereits 2020 zu den damals gültigen Covid-19-Regelungen gemacht.

TAT-Geschäftsführer Matthias Mayer (links) mit dem Nord-Geschäftsführer...

Die TAT-Experten für Antriebs-, Transport- und Systemtechnik sowie Robotic-Lösungen vergrößern ihr Angebot in den Bereichen Antriebstechnik und POWERTRAIN_COMPLETE mit den qualitativ hochwertigen Produkten des Familienunternehmens Getriebebau Nord. Nord zählt zu den weltweit führenden Komplettanbietern für mechanische und elektronische Antriebstechnik und setzt hier nach wie vor innovative Standards.

Hocheffiziente Antriebslösungen – ein Maximum an Anwendungsoptionen

NORD-Produkte fügen sich optimal in das TAT-Portfolio ein und zeichnen sich durch neueste Technologien und eine hohe Fertigungstiefe aus. Die Antriebslösungen sind aufgrund der Eigenfertigung bei Nord schnell verfügbar und punkten mit Robustheit, hohem Wirkungsgrad und großer Leistung bei kleinem Verbrauch. Das modulare Baukasten-Konzept ermöglicht maximale Flexibilität bei den Kombinationsmöglichkeiten.

Getriebemotoren von Nord sind leistungsstark und verfügen über hohe Abtriebsdrehmomente, große Axial- und Radialbelastbarkeit sowie geräuscharmen Lauf. Ihre Blockgehäuse zeichnen sich durch größte Genauig-, Steifig- und Festigkeit aus. Die hervorragende Fertigungsqualität sorgt für einen störungsfreien Betrieb und eine lange Lebensdauer. Perfekt für Heavy-Duty-Anwendungen sind die leistungsstarken Industriegetriebe mit Abtriebsdrehmomenten von 15.000 – 282.000 Nm geeignet. Die Stirn- und Kegelradgetriebe sind hier in einem besonders verwindungssteifen einteiligen Blockgehäuse integriert, sehr belastbar, geräuscharm und
langlebig.

Nord-Motoren erfüllen höchste Qualitätsstandards, liefern maximale Effizienz und bieten hohe Flexibilität dank identischer Motormaße. Im Bereich Antriebselektronik sorgen Frequenzumrichter und Motorstarter für hohe Performance und Sicherheit. Die Inbetriebnahme gestaltet sich sehr benutzerfreundlich aufgrund der einheitlichen Bedienung. Der Funktionsumfang ist durch das differenzierte Typen- und Ausstattungsspektrum bedarfsgerecht skalierbar und bietet hohe Regelgüte.

POWERTRAIN_COMPLETE – der perfekte Antriebsstrang

Die Spezialisten bei TAT erstellen aus dem breiten Produktsortiment ganzheitliche Antriebsstrangkonzepte mit exakt aufeinander abgestimmten Komponenten – den POWERTRAIN_COMPLETE. Mit den Produkten von Getriebebau Nord wird das TAT-Angebot nun noch umfangreicher und interessanter. Weiters profitieren Kunden bei Anfragen und Projekten von der qualifizierten Beratung und haben nur EINEN Ansprechpartner für ihre Anliegen. So fallen fehleranfällige Schnittstellen sowie unnötiger Koordinationsaufwand weg und die Servicequalität wird gesteigert.


TAT-Geschäftsführer Matthias Mayer (links) mit dem Nord-Geschäftsführer in Linz Peter Gatringer (Mitte vorne), dahinter v.l.n.r.: Wolfgang Göweil und Jarmila Kocianová aus dem TAT-Team sowie Christoph Hartl (Area Sales Manager bei Nord) bei der Vertragsunterzeichnung. © TAT Anmerkung: Das Foto wurde bereits 2020 zu den damals gültigen Covid-19-Regelungen gemacht.
Getriebe, Motoren und elektronische Antriebstechnik von Getriebebau Nord ergänzen nun das TAT-Produktangebot. © TAT/NORD
Das modulare Baukasten-Konzept der Nord-Antriebslösungen ermöglicht ein Maximum an Anwendungsoptionen und höchste Flexibilität bei den Kombinationsmöglichkeiten. © NORD


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Antriebstechnik

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe303/22584/web/Metris_AVA_Ruckgewinnungskessel_FINAL.jpgAdding KI-Apps for better Process-Operations
Während manche sich noch den Kopf darüber zerbrechen, ob sie in das Thema Digitalisierung einsteigen sollen, überlegen andere bereits den nächsten Schritt: den Einsatz digitaler Assistenten, die zu einem Mehr an Effizienz und Produktivität führen. Mag sein, dass manche das Thema KI derzeit „nur“ als einen weiteren Marketing-Hype ansehen – doch das Unternehmen Andritz, ein weltweit tätiger Maschinen- und Anlagenbauer aus Graz, begleitet bereits seit Längerem viele seiner Kunden in das neue Zeitalter von virtuellen Assistenten, die dem Operator Empfehlungen anbieten und die Produktionsprozesse vorausschauend automatisch optimieren. Das Ziel sind autonome bzw. vollautomatische Maschinen und Anlagen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) – auch Artificial Intelligence (AI) genannt. Dazu gibt Hermann Obermair, Senior Vice President bei Andritz Automation, im Gespräch mit x-technik einen tiefen Einblick in Sachen KI-Apps made by Andritz. Das Gespräch führte Luzia Haunschmidt, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren