Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neuer Sprecher des Technischen Komitees der DAGM

: MVTec


Prof. Dr. Carsten Steger, Director of Research bei der Münchner MVTec Software GmbH, ist zum Sprecher des Technischen Komitees der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung e.V. (DAGM) gewählt worden. Mit Carsten Steger bekleidet erstmalig in der Verbandsgeschichte ein Industrievertreter mit einem renommierten wissenschaftlichen Hintergrund diese exponierte Position.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe249/17377/web/prof_dr_carsten_steger_rgb_72dpi.jpg
Prof. Dr. Carsten Steger, Director of Research bei der Münchner MVTec Software GmbH

Prof. Dr. Carsten Steger, Director of Research bei der Münchner MVTec Software...

Zweck der DAGM ist die Forschung und Förderung der wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Mustererkennung, der gegenseitige Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Behandlung wissenschaftlicher und technischer Fragen aus dem gesamten Gebiet der Mustererkennung. Wichtigstes Instrument ist die jährlich veranstaltete Fachtagung German Conference on Pattern Recognition (GCPR). Zu den Aufgaben des Technischen Komitees zählt insbesondere die Formulierung von Vorschlägen für zukünftige Forschungsthemen. Das Technische Komitee soll Perspektiven für zukunftsweisende Arbeiten auf dem Gebiet der Mustererkennung entwickeln und insbesondere Vorschläge für die Gestaltung von DAGM-Tagungen erarbeiten.

Klares Zeichen für Technologieführerschaft

„Die Wahl von Prof. Dr. Steger demonstriert die Verbundenheit und den Kooperationswillen unseres Unternehmens mit der Wissenschaft. Zudem ist sie ein klares Zeichen für unsere Technologieführerschaft in der industriellen Bildverarbeitung. Daher freuen wir uns sehr über diese Nominierung“, betont Dr. Olaf Munkelt, Geschäftsführer von MVTec.

Carsten Steger ist einer der Mitbegründer der MVTec Software GmbH und Leiter der Forschungsabteilung. Ebenso ist er seit 2011 Honorarprofessor für das Fachgebiet Bildverstehen und industrielle Bildverarbeitung an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität München (TUM). Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Informatik und der industriellen Bildverarbeitung. Bei
MVTec ist er eine treibende Kraft hinter der Entwicklung von Lösungen für technologisch anspruchsvolle Kundenanforderungen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe226/17388/web/Blaschke_Rene.jpgAnlagendaten für neue Geschäftsmodelle
B&R stellt zur SPS IPC Drives 2018 mit dem Asset Performance Monitor eine erste eigene Cloud-Applikation vor. Die umfassende, stabile Lösung ermöglicht die einfache und komfortable Zustandsüberwachung im Feld installierter Maschinen und Anlagen, etwa um prädiktive Wartungskonzepte anzubieten. Im Interview erläutert René Blaschke, Product Manager Industrial IoT bei B&R, die Beweggründe und Ziele dieser Innovation. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren