Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neuer Produktionsleiter bei Schinko

: Schinko


Die Funktion des neuen Produktions- und Fertigungsleiters wurde bei Schaltschrankhersteller Schinko aus den eigenen Reihen neu besetzt: Helmut Undesser, seit 2006 bereits im Unternehmen, wurde nach Abschluss seines Fachhochschulstudiums zum Produktionsleiter ernannt.

Schinko_aktuell.jpg
Karriere bei Schaltschrankhersteller Schinko: Der neue Produktionsleiter Helmut Undesser kommt aus den eigenen Reihen.

Karriere bei Schaltschrankhersteller Schinko: Der neue Produktionsleiter Helmut...

Der Gallneukirchner setzte auf den zweiten Bildungsweg und absolvierte in Linz die Abend-HTL für Automatisierungstechnik. Danach pendelte er nach Wels, um an der dortigen Fachhochschule Mechatronik sowie Wirtschaft zu studieren und schloss mit dem Titel Diplomingenieur (FH) ab. Sein Arbeitgeber hat die weiterbildenden Anstrengungen nun auch mit der Stelle als Produktions- und Logistikleiter belohnt.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren