Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neue Sick Tochtergesellschaft in Griechenland

: SICK


Sick Österreich betreut neben Österreich auch das Geschäft in Südosteuropa und hat zum 5. Juli 2018 die Geschäftsaktivitäten in Griechenland neu aufgestellt: Mit der Übernahme des langjährigen Distributionspartners J. B. Cambas Ltd., Spezialist für Emissionsmesstechnik in Griechenland, stärkt Sick sein Prozessautomationsgeschäft vor Ort und agiert näher am Markt. Einhergehend mit dem Geschäftsübergang firmiert J. B. Cambas Ltd. in Sick Hellas Ltd. um und ist damit die erste Sick-Tochtergesellschaft in Griechenland.

Cambas-Geschäftsführer John Cambas veräußert aus Altersgründen sein Geschäft und freut sich, mit Sick einen langjährigen Partner und ein international agierendes Unternehmen als Käufer gefunden zu haben, der das bestehende Geschäft im Bereich der Prozessautomation nachhaltig weiterentwickeln wird. J. B. Cambas Ltd. bringt umfassende Lösungskompetenz im Bereich der Emissionsüberwachung sowie etablierte Kundenbeziehungen und regionale Marktkenntnis in die Sick-Organisation. Durch die Übernahme bietet Sick bestehenden Kunden und Partnern eine direkte Betreuung und verstärkt seine Vertriebs- und Serviceaktivitäten in Griechenland. John Cambas wird als externer Berater den Übergangsprozess für Bestandskunden unterstützen und aktiv begleiten. Sick Hellas wird ihr Geschäft vom Hauptsitz in Athen und einem Vertriebsbüro in Thessaloniki steuern. Mit der Akquisition wird der komplette Personalbestand von 16 Mitarbeitern übernommen.

Die Verantwortung vor Ort übernimmt Charalampos Litseselidis in seiner Position als Country Manager. Herr Litseselidis verfügt über langjährige Erfahrung im Projektgeschäft und sehr gute Kenntnisse des griechischen Marktes. Er berichtet an Christoph Ungersböck, neben Helmut Maier einer der Geschäftsführer von Sick Österreich, und in dieser Funktion verantwortlich für das Geschäft in Südosteuropa.


  • flag of at SICK GMBH
  • IZ-NÖ Süd
  • Straße 2a, Objekt M11
  • A-2355 Wr. Neudorf
  • Tel. +43 2236-62288-0
  • www.sick.at


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Aktuelles

Special Automation aus der Cloud

cloud.JPG Immer mehr Teile der industriellen Automatisierung sollen in die Cloud verlegt werden. Nicht nur die in rapide steigenden Mengen generierten Daten, sondern neben Auswerte-, Überwachungs- und Kontrollmechanismen auch Steuerungs-, Regelungs- und sogar Safety-Algorithmen. Wozu eigentlich? Was lässt sich vernünftig in die Cloud verlegen? Was sollte man dabei beachten? Und was ist das überhaupt, die Cloud?
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe225/16682/web/SCHUNK_Glueck_2.jpgRoboter beißen nicht
Außerhalb der Automatisierungswelt ist ihr Image nicht immer nur das Beste: Vielfach werden Roboter als „Job-Killer“ diffamiert. Zu Unrecht wie Professor Dr.-Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (CINO) der Schunk GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar, findet. Denn vor allem bei MRK-Anwendungen gehe es nicht darum, den Menschen zu ersetzen, sondern darum, diesen dahingehend zu unterstützen, dass er sich auf seine wahren Stärken konzentrieren kann. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren